Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Integration durch Verschiedenheit

Lokale und globale Formen interkultureller Kommunikation

Diese Publikation zitieren

Alexander Horstmann(Hg.), Günther Schlee(Hg.), Integration durch Verschiedenheit (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839400524

Getrackt seit 05/2018

21
Downloads

Beschreibung / Abstract

Die Aufsatzsammlung gibt einen Einblick in die theoretische Konzeption eines der zentralen Probleme der Soziologie und der Sozialanthropologie - Grenzen und Grenzziehungen - und überführt es in eine globale Perspektive.
In diesem Programm werden interkulturelle Dialoge als Kommunikationssysteme begriffen, in denen sinnstiftende Zeichen aus lokalen und globalen Kontexten über Grenzen hinweg artikuliert und sichtbar gemacht werden. In diesem Sinne versteht sich das auf empirischen Forschungen in Afrika, Asien und Lateinamerika basierende Projekt zugleich als eine politische Anthropologie des Alltags.

Beschreibung

Alexander Horstmann ist Fellow am Max Planck Institute for the Study of Religious and Ethnic Diversity in Göttingen.
Günther Schlee ist Direktor am Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung in Halle/Saale.

Kritik

»Insgesamt handelt es sich um einen bereichernden Sammelband, der ausführliche und theoretisch geleitete Fallstudien aus einem regional breiten Spektrum ethnischer und sozioökonomischer Settings bietet.«
Christoph Antweiler, Anthropos, 89 82003)

Besprochen in:

ded-brief, 4 (2002)

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Integration durch Verschiedenheit
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Einleitung
  • Globalisierung, Transnationalität und Identitätspolitik
  • Beobachtungen zum Verhältnis von Islam und Globalisierung – Eine Feldforschung in Ägypten revisited
  • Lokalität im Libanon im Spannungsfeld zwischen konfessioneller Koexistenz, transnationaler Migration und kriegsbedingter Vertreibung
  • Transnationale soziale Räume und multidimensionale Referenzsysteme westafrikanischer MigrantInnen in der Pariser Region
  • Formen der Transvergesellschaftung als gegenläufige Prozesse zur Nationenbildung in Zentralasien
  • Gender, Geschlechterpolitik und Feminität der Ungleichheit
  • Identität durch Differenz: Ambivalenzen der gesellschaftlichen Integration der Ex-Sklaven Mauretaniens
  • Muslimische Frauenorganisationen und Geschlechterpolitiken im Nordsudan
  • ›Desexualisierung‹ als Grenzziehung: Fabrikarbeiterinnen in Bangladesch
  • Herrschaftsstrukturierte Verständigung, interkulturelle Beziehungen und symbolische Gewalt
  • Distanzen und Hierarchien. Kampf um ethnische Symbole in Nepals Öffentlichkeiten
  • »Wertschätzung und Ächtung«: Kommunikative Konstruktion von Moral in Identitätsdiskursen Südthailands
  • »Les fils (divers) de Tanguiéta«. Politische Geschichte und Identitätsprozesse in einer afrikanischen Kleinstadt
  • Abgrenzungs- und Assimilierungsprozesse bei den Fulbe in der Elfenbeinküste und Burkina Faso
  • Yem, Janjero oder Oromo? Die Konstruktion ethnischer Identität im sozialen Wandel
  • Autorinnen und Autoren

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel