Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Rasterfahndungen

Darstellungstechniken - Normierungsverfahren - Wahrnehmungskonstitution

Diese Publikation zitieren

Tanja Nusser(Hg.), Elisabeth Strowick(Hg.), Rasterfahndungen (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839401545

Beschreibung / Abstract

Der Band untersucht die nach dem 11. September 2001 wieder stärker in die Diskussion geratene Methode der Rasterfahndung aus (wissenschafts-)historischer Perspektive. Fungieren Raster einerseits als Instrument von Identitätspolitik, Repression und Normierung, sind sie andererseits für Wahrnehmung und Darstellung, d.h. für gesellschaftliche Wirklichkeit überhaupt konstitutiv. Indem die BeiträgerInnen gezielt die medial-normative Doppelfunktion des Rasters in den Blick nehmen, wird der Rahmen der politischen, kriminalistischen und juristischen Diskurse, die üblicherweise mit dem Begriff »Rasterfahndung« aufgerufen sind, um medien- und literaturwissenschaftliche, darstellungstechnische, kulturhistorische sowie gendertheoretische Fragestellungen erweitert.

Beschreibung

Tanja Nusser (Dr. phil.) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Postdoc-Kolleg »Krankheit und Geschlecht« der Universität Greifswald.
Elisabeth Strowick (PD Dr. phil.) lehrt neuere deutsche Literatur an der Universität Basel. Sie ist geschäftsführende Assistentin des Zentrums »Geschichte des Wissens« der Universität Zürich/ETH. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Literaturtheorie, Literatur und Wissen.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Rasterfahndungen
  • Inhalt
  • »Logisch gesehen, dehnt sich das Raster unendlich in alle Richtungen aus.« Vorwort
  • Ansichten vom Menschen
  • Raster, Druck und Kolonialismus. Rasterungen im 19. Jahrhundert
  • Dokumentationsfuror und Rasterverfahren. Vom Umgang mit anthropologischen Fotografien
  • Rasterungen der physischen Anthropologie um 1900
  • Monströse Medialitäten
  • Freaks.›Karikaturen der Schöpfung – Erschaffene Kreaturen‹
  • ›Screening Disability‹? Rhetoriken der Behinderung in Buffy the Vampire Slayer
  • (Un-)Versicherte Körper. in Literatur und Film
  • Kafkas Krankheit. Rasterfahndung mit Briefen
  • Man ist nicht als Kreuzung geboren, sondern wird es. Kafkas intensive Raster und Poetik der Kreuzungen
  • Science fiction, double feature. HIV in Epidemiologie, Immunologie und Philadelphia
  • Observation und Regulierung
  • »Schläfer« und »Rasterfahndung«. Kochs Konzept gesunder Keimträger
  • Krankheit im Raster des Umweltgenomprojektes. Koordinaten, Lokalisationen und Fakten auf der Flucht
  • Politische Räume
  • Das erfolgreiche Scheitern von 1968. Poststrukturalistische Theorien der Kontrollgesellschaft
  • Unter Generalverdacht. Zur Renaissance einer Denkfigur
  • Computerbasierte Techniken der Rasterung
  • Datenbanklogik, Bioinformatik, Wissensproduktion beim Human Genome Project
  • Sichtbarer Mensch / unsichtbarer Computer. Raster und Differenz beim ›Visible Human Project‹
  • Autorinnen und Autoren
  • Abbildungsverzeichnis

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel