Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Diversität in der Kulturellen Bildung

Diese Publikation zitieren

Susanne Keuchel(Hg.), Viola Kelb(Hg.), Diversität in der Kulturellen Bildung (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839432402

Getrackt seit 05/2018

49
Downloads

Beschreibung / Abstract

Diversität gilt als Grundprinzip und die Vielfalt kultureller Ausdrucksformen als große Stärke der Kulturellen Bildung. Nicht selten hebt künstlerische Bildungspraxis interkulturelles bzw. transkulturelles Lernen als explizites Bildungsziel hervor. Doch was bedeutet eigentlich diversitätsbewusste Bildung? Und wie offen ist die Kulturelle Bildung wirklich für die vielfältigen Bedürfnisse unterschiedlichster Zielgruppen?
Das Buch beleuchtet diese und weitere Aspekte systematisch aus verschiedenen Blickwinkeln. Neben allgemeinen fachlichen Perspektiven werden Erkenntnisse und Belange aus der kulturellen Bildungspraxis sowie daraus resultierender Fortbildungsbedarf aufgegriffen.

Beschreibung

Susanne Keuchel (Prof. Dr.) ist Direktorin der Akademie der Kulturellen Bildung und Honorarprofessorin am Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim. Sie ist Präsidentin des Deutschen Kulturrats und Vorsitzende der Bundesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung.
Viola Kelb (Dipl.-Päd.) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität zu Köln.

Kritik

»Die Akademie [ist] zu diesem anregenden Werkstattbericht zu beglückwünschen. Man darf auf die folgenden Studien gespannt sein.«
Wolfgang Berg, www.socialnet.de, 12.01.2016

Besprochen in:
GMK-Newsletter, 3 (2016)
Fachportal Pädagogik, 2 (2016)

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Diversität in der Kulturellen Bildung
  • Inhalt
  • Einleitung
  • KAPITEL I. DIVERSITÄT IM KONTEXT FACHLICHER PERSPEKTIVEN DER KULTURELLEN BILDUNG
  • Kulturelle Bildung in Zeiten wachsender Unterschiede
  • Diversität, Globalisierung und Individualisierung. Zur möglichen Notwendigkeit einer Neuorientierung in der Kulturpädagogik
  • Kulturelle und curriculare Barrieren der Potenzialentfaltung von Zuwanderern
  • Lokale Bildungslandschaften und Diversität. Durch vielfältige Kooperationen zu einer vielfältigen Bildungspraxis?
  • KAPITEL II. DIVERSITÄT IM KONTEXT VON PROFESSIONALITÄT UND PRAXIS DER KULTURELLEN BILDUNG
  • Homogene Gruppen in einer vielfältigen Gesellschaft
  • Diversität – eine Frage der Quote
  • Partizipative Kunstprojekte. Chancen und Herausforderungen für diversitätsbewusste Bildung
  • „Internationalität“ in der kulturellen Bildungspraxis. Eine explorative empirische Studie
  • Diversität in der Kulturellen Bildung – eine Quadratur des Kreises?
  • KAPITEL III. DIVERSITÄT IM KONTEXT VON METHODIK UND (FORT-) ILDUNG DER KULTURELLEN BILDUNG
  • Diversitätsbewusste Kulturelle Bildung (DiKuBi). Ein Fortbildungskonzept für Multiplikatoren im Aufbau
  • Digitale Helden – globale Helden? Kulturelle Diversität in Games
  • Choreografie einer Diversität. Transkulturelle Methoden aus der Tanzpädagogik
  • Transkulturelle urbane Räume. Perspektiven Kultureller Bildung
  • Autorinnen und Autoren

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel