Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Psychosoziale Beratung und therapeutische Begleitung von traumatisierten Flüchtlingen

Ulrike Schneck

Cite this publication as

Ulrike Schneck, Psychosoziale Beratung und therapeutische Begleitung von traumatisierten Flüchtlingen (2016), Psychiatrie Verlag, Köln, ISBN: 9783884148891

Tracked since 05/2018

249
Downloads
2
Quotes

Beschreibung

Traumatisierende Erlebnisse, außergewöhnliche Belastungen, fortgesetztes Leid und ungewisse Zukunftsaussichten belasten viele Asylsuchende. Das Buch zeigt, welchen besonderen Bedingungen die psychosoziale Beratung, Diagnostik und Therapie von Menschen mit Gewalt-, Kriegs-, Flucht- oder Foltererfahrungen in der Praxis unterliegt. Es stellt eine praktische Handreichung für alle dar, die mit Flüchtlingen arbeiten und Traumafolgen im Kontext fluchtspezifischer Belastungsfaktoren gerecht werden wollen.
Viele vor dem Krieg Geflohene haben in ihrem Heimatland oder auf der Flucht Schreckliches erlebt. Circa 40 Prozent der Flüchtlinge in Deutschland machen mehrfach traumatisierende Erfahrungen. Das Buch hilft Beratern und Begleitern, belastete Migranten und ihre Familien unter extrem instabilen Bedingungen zu stabilisieren.
Auch die Helfenden werden in den Blick genommen: Wie können sie das Schreckliche mit aushalten? Wie erkennt und respektiert man eigene Grenzen? Muss man eigene kulturelle Selbstverständlichkeiten hinterfragen? Wie nutze ich Netzwerke? Neben systemischen Überlegungen zur notwendigen Versorgungsstruktur, zu divergenten Heilungskonzepten u.Ä. enthält das Buch hilfreiche Hinweise zum dolmetschergestu¨tzten Arbeiten.

Beschreibung

Ulrike Schneck ist Fachberaterin für Psychotraumatologie, Systemische Therapeutin und Familientherapeutin und für refugio Stuttgart in der psychotherapeutischen Versorgung traumatisierter Flüchtlinge tätig. Seit 2014 hat sie die psychologische Leitung der Regionalstelle Tübingen übernommen.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Die Autorin
  • Titel
  • Impressum
  • Inhalt
  • Einleitung
  • In welcher Lebenssituation befinden sich Geflüchtete?
  • Fluchtgründe
  • Fluchterfahrungen
  • Wirklich angekommen? Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Gesellschaftliche Rahmenbedingungen
  • Einflüsse durch die Familie
  • Geflüchtete Kinder und Jugendliche
  • Erwartungen der Aufnahmegesellschaft
  • In welchen inneren Prozessen befinden sich Geflüchtete?
  • Migrationserfahrungen
  • Umgang mit der aktuellen Lebenssituation
  • Zwischen Trauma und Resilienz
  • Psychische Vorbelastungen
  • Belastete Familien
  • Zum Konzept des psychischen Traumas
  • Trauma ist nicht gleich Trauma
  • Emotionale Folgen eines psychischen Traumas
  • Verlauf einer Traumatisierung
  • Merkmale der Posttraumatischen Belastungsstörung
  • Nicht behandelte Traumafolgen
  • Diagnostische Hilfsmittel zur Früherkennung
  • Trauma und Belastungsfaktoren
  • Äußere Bedingungen
  • Innere Barrieren
  • Barrieren überwinden – was hilft?
  • Wichtige Grundkompetenzen von Helfenden
  • Was hilfreich ist
  • Was man nicht tun sollte
  • Grenzen erkennen und einhalten
  • Das Schwere mit aushalten können
  • Verlässlichkeit und Flexibilität
  • Eigene kulturelle Selbstverständlichkeiten hinterfragen
  • In Netzwerken arbeiten
  • Für sich selbst sorgen
  • Besonderheiten in der beratenden und psychotherapeutischen Arbeit
  • Erstkontakte zur Bedarfsabklärung
  • Interkulturelle Aspekte
  • Praktische Hinweise
  • Dolmetschergestützte Gespräche
  • Schriftliche Bescheinigungen
  • Multimodale Therapieangebote
  • Therapeutische Vorgehensweisen
  • Gruppentherapeutische Angebote
  • Sprechen über das Trauma – wann und wie?
  • Zum Zeugen der Geschehnisse werden
  • Schlusswort
  • Anhang
  • Literatur
  • Internetadressen

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor