Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Drogentestanwendungen in Deutschland

Eine qualitative Bestandsaufnahme

Henning Schmidt-Semisch, Monika Urban, Simon Egbert und Katja Thane

Diese Publikation zitieren

Henning Schmidt-Semisch, Monika Urban, Simon Egbert, Katja Thane, Drogentestanwendungen in Deutschland (2016), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0341-1966, 2016 #01, S.62

Getrackt seit 05/2018

26
Downloads

Beschreibung / Abstract

Obgleich Drogentests in Deutschland bereits seit Anfang/Mitte der 1990er Jahre zur Anwendung kommen, existieren bislang keine systematischen Erhebungen über die Breite und Verteilung der Anwendungskontexte. Im Folgenden werden erste Ergebnisse des DFG-Projektes ‚Anwendungsrationalitäten und Folgen von Drogentests´ vorgestellt. Dabei zielt der Beitrag in erster Linie auf eine qualitative Bestandsaufnahme jener sozialen Kontexte, in denen in Deutschland Drogentests durchgeführt werden.

Schlüsselwörter: Drogenpolitik, Drogentest, Zugangsgesellschaft, Soziale Kontrolle



Although drug tests have been in use in Germany since the early/middle 1990s, there are still no systematic inquiries about the scope and distribution of the corresponding contexts of application. In this research report, we present the first results of the research project ´Rationalities of Drug Testing and their Social Consequences´, financed by the DFG. This specific contribution aims primarily at a qualitative survey of those social contexts in Germany.

Keywords: drug politics, drug test, access society, social control

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor