Open Access

Diskurs Kindheits- und Jugendforschung / Discourse. Journal of Childhood and Adolescence Research 3/2015

Download
Download

Diese Publikation zitieren

Ingrid Gogolin(Hg.), Ludwig Stecher(Hg.), Thomas Rauschenbach(Hg.), Heinz-Hermann Krüger(Hg.), Bernhard Kalicki(Hg.), Diskurs Kindheits- und Jugendforschung / Discourse. Journal of Childhood and Adolescence Research 3/2015 (2015), Verlag Barbara Budrich, 51379 Leverkusen, ISSN: 1862-5002, 2015 #3,

Getrackt seit 05/2018

1
Downloads

Beschreibung / Abstract

Diskurs Kindheits- und Jugendforschung versteht sich als Forum für wichtige Ergebnisse der Kindheits- und Jugendforschung, für Theoriebildung und für Fragen der (gesellschafts- und bildungspolitischen sowie pädagogischen) Praxis. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung beleuchtet die Situation und die künftige Entwicklung der nachwachsenden Generationen in den modernen Gesellschaften sowie die besonderen sozialen und politischen Problemlagen, in denen sich Kinder und Jugendliche heute mitunter befinden. Die Anfang 2006 gegründete Zeitschrift widmet sich dem Gegenstandsfeld unter der integrativen Fragestellung von Entwicklung und Lebenslauf, sie arbeitet fächerübergreifend und international. Zu Wort kommen deutsche und internationale Autorinnen und Autoren aus den einschlägigen Disziplinen wie Psychologie, Soziologie und Erziehungswissenschaft, jedoch auch aus Ethnologie, Verhaltensforschung, Psychiatrie und der Neurobiologie.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhaltsverzeichnis
  • Editorial: Mey/Pfaff: Perspektiven der Jugendkulturforschung
  • Buckingham/Bragg/Kehily: Rethinking youth cultures in the age of global media: a perspective from British youth studies
  • Geisen: Jugend, Kultur und Migration. Zur Bedeutung kultureller Orientierungen
  • Gravesen/Frostholm Olesen: Conflicting cultures – a street-ethnographic take on urban youth, unstructured socialization and territoriality
  • Herrmann: Bilder des Widerstands – Räume der Anpassung?
  • Knecht/Hellmers/Metzing: Ambivalenz- und Ambiguitätserleben gesunder Geschwister von Kindern und Jugendlichen mit chronischer Erkrankung
  • Niederbacher/Hitzler: Forschungsfeld ,Szenen’ – www.jugendszenen.com
  • Schulze/Witek: Mit Kindern und Jugendlichen über Gewalt sprechen. Reflexion eines Forschungsprojektes mit Schulklassen und Überlegungen für die Praxis
  • Rezension: Liebel zu Annedore Prengel, Ursula Winklhofer (Hrsg.) (2014): Kinderrechte in pädagogischen Beziehungen. Band 1: Praxiszugänge; Band 2: Forschungszugänge
  • Rezension: Türkyilmaz zu Gerarts, Katharina (2015): Familiäre Erziehung aus Kindersicht. Eine qualitative Studie unter Berücksichtigung von Macht in der generationalen Ordnung
  • Autorinnen und Autoren

Ähnliche Titel