Open Access

Diskurs Kindheits- und Jugendforschung / Discourse. Journal of Childhood and Adolescence Research 2/2015

Download
Download

Diese Publikation zitieren

Ingrid Gogolin(Hg.), Ludwig Stecher(Hg.), Thomas Rauschenbach(Hg.), Heinz-Hermann Krüger(Hg.), Bernhard Kalicki(Hg.), Diskurs Kindheits- und Jugendforschung / Discourse. Journal of Childhood and Adolescence Research 2/2015 (2015), Verlag Barbara Budrich, 51379 Leverkusen, ISSN: 1862-5002, 2015 #2,

Getrackt seit 05/2018

53
Downloads

Beschreibung / Abstract

Diskurs Kindheits- und Jugendforschung versteht sich als Forum für wichtige Ergebnisse der Kindheits- und Jugendforschung, für Theoriebildung und für Fragen der (gesellschafts- und bildungspolitischen sowie pädagogischen) Praxis. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung beleuchtet die Situation und die künftige Entwicklung der nachwachsenden Generationen in den modernen Gesellschaften sowie die besonderen sozialen und politischen Problemlagen, in denen sich Kinder und Jugendliche heute mitunter befinden. Die Anfang 2006 gegründete Zeitschrift widmet sich dem Gegenstandsfeld unter der integrativen Fragestellung von Entwicklung und Lebenslauf, sie arbeitet fächerübergreifend und international. Zu Wort kommen deutsche und internationale Autorinnen und Autoren aus den einschlägigen Disziplinen wie Psychologie, Soziologie und Erziehungswissenschaft, jedoch auch aus Ethnologie, Verhaltensforschung, Psychiatrie und der Neurobiologie.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhaltsverzeichnis
  • Editorial: Zur aktuellen Ausgabe
  • Kluczniok/Anders/Roßbach: Der Übergang vom Kindergarten in die Grundschule aus Sicht der Eltern: Wovon hängt eine positive Bewältigung ab?
  • Bührmann/Büker: Organisationsentwicklung und multiprofessionelle Teamarbeit im Kinderbildungshaus – eine systematische Perspektive
  • Fraij/Maschke/Stecher: Die Scholarisierung der Jugendphase – ein Zeitvergleich
  • Beckh/Mayer/Berkic/Becker-Stoll: Ergebnisse der NUBBEK-Studie zu Qualitätsdimensionen in der Kindertagesbetreuung: Interpretation aus bindungstheoretischer Sicht
  • Brüggemann/Gehrau/Handrup: Medien und Berufsvorstellungen von Kindern: Eine experimentelle Studie zum Einfluss von Kinderbüchern auf das Berufsspektrum von Kindergartenkindern
  • Geier/Gaupp: Alltagswelten junger Musliminnen und Muslime unter Bedingungen sozialer Ungleichheiten
  • Meyer: Kinder in Armutslagen als Handlungsaufforderung für die Frühpädagogik
  • Nachruf auf Lynne Chisholm (1952-2015)
  • Rezension: Krauß zu Ulrike Wagner, Christa Gebel (2014): Jugendliche und die Aneignung politischer Informationen in Online-Medien
  • Rezension: Reißmann zu Sandra Bischoff, Andreas Büsch, Gunter Geiger, Lothar Harles, Peter Holnick (Hrsg.) (2015): Was wird hier gespielt? Computerspiele in Familie 2020
  • Rezension: Weltzien zu Peter Cloos, Katja Koch, Claudia Mähler (Hrsg.) (2015): Entwicklung und Förderung in der frühen Kindheit. Interdisziplinäre Perspektiven.
  • Autorinnen und Autoren

Ähnliche Titel