Open Access

Diskurs Kindheits- und Jugendforschung / Discourse. Journal of Childhood and Adolescence Research 1/2015

Download
Download

Diese Publikation zitieren

Ingrid Gogolin(Hg.), Ludwig Stecher(Hg.), Thomas Rauschenbach(Hg.), Heinz-Hermann Krüger(Hg.), Bernhard Kalicki(Hg.), Diskurs Kindheits- und Jugendforschung / Discourse. Journal of Childhood and Adolescence Research 1/2015 (2015), Verlag Barbara Budrich, 51379 Leverkusen, ISSN: 1862-5002, 2015 #1,

Getrackt seit 05/2018

122
Downloads

Beschreibung / Abstract

Diskurs Kindheits- und Jugendforschung versteht sich als Forum für wichtige Ergebnisse der Kindheits- und Jugendforschung, für Theoriebildung und für Fragen der (gesellschafts- und bildungspolitischen sowie pädagogischen) Praxis. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung beleuchtet die Situation und die künftige Entwicklung der nachwachsenden Generationen in den modernen Gesellschaften sowie die besonderen sozialen und politischen Problemlagen, in denen sich Kinder und Jugendliche heute mitunter befinden. Die Anfang 2006 gegründete Zeitschrift widmet sich dem Gegenstandsfeld unter der integrativen Fragestellung von Entwicklung und Lebenslauf, sie arbeitet fächerübergreifend und international. Zu Wort kommen deutsche und internationale Autorinnen und Autoren aus den einschlägigen Disziplinen wie Psychologie, Soziologie und Erziehungswissenschaft, jedoch auch aus Ethnologie, Verhaltensforschung, Psychiatrie und der Neurobiologie.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhaltsverzeichnis
  • In eigener Sache: Zehn Jahre DISKURS Kindheits- und Jugendforschung
  • Editorial: Hunner-Kreisel/Bühler-Niederberger: Kindheit, Jugend, Migration: von transnational zu translokal
  • Tyrrell: Transnational Migrant Children’s Language Practices in Translocal Spaces
  • Mand: Childhood, Emotions and the Labour of Transnational Families
  • Zimmer: Inter- und intragenerationale Vergemeinschaftungen im (Trans)Lokalen: Grenzbearbeitungen junger Erwachsener im Zusammenspiel der Erfahrungskontexte Generation und Migration
  • Bühler-Niederberger/Hunner-Kreisel/Schwittek: Bildungsmigration und Translokalität: Biographische Entwürfe Jugendlicher und junger Erwachsener im postsowjetischen Raum
  • Schelle/Friederich: Weiterentwicklung pädagogischer Qualität durch inklusive Frühpädagogik: Eine Analyse der Schlüsselprozesse in Kitas
  • Hemming/Reißig: Freizeitaktivitäten jugendlicher Hauptschüler/-innen und ihr Einfluss auf berufliche Zielorientierungen und den Übergang in Ausbildung und Beruf
  • Bilz/Schubarth/Ulbricht: Der Umgang von Lehrkräften mit Schülergewalt und -mobbing: Ein Überblick über den Forschungsstand und Ausblick auf ein Forschungsprojekt
  • Croll: ‘Parents, please supervise your children closely at all the times’? Kinder- und Jugendschutz im Internet als „Intelligentes Risikomanagement“
  • Rezension: Dippelhofer zu Klaus Hurrelmann, Tanjev Schultz (Hrsg.) (2014): Wahlrecht für Kinder? Politische Bildung und die Mobilisierung der Jugend
  • Rezension: Scholand zu Evelyn Kauffenstein, Brigitte Vollmer-Schubert (Hrsg.) (2014): Mädchenarbeit im Wandel. Bleibt alles anders?
  • Rezension: Friebel zu Jürgen Budde (2014): Jungenpädagogik zwischen Tradierung und Veränderung
  • Rezension: Gross zu Sabine Maschke, Ludwig Stecher, Thomas Coelen, Jutta Ecarius, Frank Gusinde (2013): Appsolutely smart! Ergebnisse der Studie Jugend.Leben
  • Autorinnen und Autoren
  • Danksagung

Ähnliche Titel