Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Die Architektur der Gesellschaft

Theorien für die Architektursoziologie

Diese Publikation zitieren

Heike Delitz(Hg.), Joachim Fischer(Hg.), Die Architektur der Gesellschaft (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839411377

Getrackt seit 05/2018

56
Downloads

Beschreibung / Abstract

Architektur ist die durchdringende Gestalt der Gesellschaft; sie ist es, in der wir uns täglich bewegen, in der wir agieren und interagieren. Erst neuerdings wird sie zu einem Schlüsselthema der soziologischen Theorie.
Der Band ist ein Durchbruch dieser neuen Architektursoziologie und ihrer Theoriebildung. Er leistet zugleich einen Beitrag zur Gesellschaftsdiagnose: Mittels verschiedener soziologischer Theorien und Beispiele analysieren die Beiträge anhand der Architektur die Eigenart und Struktur der Gesellschaft. Die Systematik des Buches verhilft nicht zuletzt auch dazu, sich im Dschungel der soziologischen Paradigmen zurechtzufinden.

Beschreibung

Joachim Fischer (Prof. Dr.) ist Soziologe an der Technischen Universität Dresden. Seine Forschungsschwerpunkte sind Soziologische Theorie, Philosophische Anthropologie, Kultursoziologie, Stadt- und Architektursoziologie.
Heike Delitz (PD Dr. phil.) ist Privatdozentin am Lehrstuhl für Soziologische Theorie der Universität Bamberg und vertritt derzeit die Professur für vergleichende Gesellschaftsforschung an der Universität Bremen. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Soziologische Theorie, Politische und Religionssoziologie sowie Architektursoziologie. Sie erforscht u.a. Imaginationen von Gesellschaft oder kollektiver Identität sowie Gesellschaftseffekte von Architekturen.

Kritik

»Derlei Annäherungsversuche der Wissenschaft an die praktische Raumproduktion [...] versuchen wenigstens, die Höhe ihres Gegenstandes zu erreichen, anstatt, wie die Raumtheoretiker, meilenweit daran vorbeizufliegen.«
Michael Mönninger, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29.07.2010

»Die wissenschaftliche Rückverankerung in der soziologischen Geistes- und Gedankenwelt [ist] unter neuen Aspekten und mit neuen Perspektiven eine wenngleich fordernde, so doch auch wohltuende Auseinandersetzung mit Architektur und städtebaulichen Fragen auf einem sinnstiftenden Niveau.«
Elisabeth Plessen, [Umrisse], 4/5 (2010)

Besprochen in:

DETAIL, 10 (2009), Daniela Steffgen
pony, 45/7 (2009), Frauke Pahlke
Sociologica Internationalis, 48/1 (2010), Amalia Barboza

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Die Architektur der Gesellschaft
  • INHALT
  • Die ›Architektur der Gesellschaft‹. Einführung
  • I. Die Architektur der Gesellschaft im Blick soziologischer Theorien
  • Materielle Formen des Sozialen. Die ›Architektur der Gesellschaft‹ aus Sicht der sozialen Morphologie
  • Figurationszeichen. Die ›Architektur der Gesellschaft‹ aus Sicht der Figurationssoziologie von Norbert Elias
  • »Gebrauch und Geschmack« – Architektonisches Verhalten im Kontext der Lebensführung. Die ›Architektur der Gesellschaft‹ aus Sicht der phänomenologisch-hermeneutischen Soziologie
  • Gebaute Raumsymbolik. Die ›Architektur der Gesellschaft‹ aus Sicht der Institutionenanalyse
  • Raumerfahrung und Geschichtserkenntnis. Die ›Architektur der Gesellschaft‹ aus Sicht der historisch-soziologischen Wahrnehmungstheorie: Giedion, Benjamin, Kracauer
  • Expressiver Außenhalt. Die ›Architektur der Gesellschaft‹ aus Sicht der Philosophischen Anthropologie
  • Bauen, Ordnen, Abreißen im Formmodell des Sozialen. Die ›Architektur der Gesellschaft‹ aus system- und formtheoretischer Sicht
  • Kann Architektur leben? Die ›Architektur der Gesellschaft‹ aus Sicht der Diskursanalyse Michel Foucaults
  • »The beautiful source of suburban womanhood!« Die ›Architektur der Gesellschaft‹ aus Sicht der Gender Studies
  • »Home Territories« im Alltag. Die ›Architektur der Gesellschaft‹ aus Sicht der Cultural Studies
  • Symbolische Macht und Habitus des Ortes. Die ›Architektur der Gesellschaft‹ aus Sicht der Theorie(n) sozialer Ungleichheit von Pierre Bourdieu
  • Materialität und Bild. Die ›Architektur der Gesellschaft‹ aus strukturierungstheoretischer Perspektive
  • II. Architektursoziologie. Zur Geschichte und Perspektive einer Disziplin
  • Architektursoziologie. Zur Geschichte einer Disziplin
  • Zur Doppelpotenz der Architektursoziologie: Was bringt die Soziologie der Architektur – Was bringt die Architektur der Soziologie?
  • Autorinnen und Autoren

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel