Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Die Gesellschaft der Daten

Über die digitale Transformation der sozialen Ordnung

Diese Publikation zitieren

Florian Süssenguth(Hg.), Die Gesellschaft der Daten (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839427644

Getrackt seit 05/2018

305
Downloads
12
Quotes

Beschreibung / Abstract

Big Data, Social Media, Computational Journalism, Industrie 4.0 -
hinter all diesen Chiffren blitzen die Anzeichen des Beginns einer umgreifenden Veränderung der Gesellschaft durch die Möglichkeiten digitaler Datenverarbeitung auf. Welchen Stellenwert hat das zukunftsoffene Experimentieren mit diesen neuen Daten, in deren Gesellschaft wir uns in jedem Moment befinden und die alle unsere Praktiken durchdringen? Und wie ist dies angemessen wissenschaftlich zu beschreiben?
Perspektivenreich zeigen die Autorinnen und Autoren des Bandes, darunter Bruno Latour, Karin Knorr Cetina, Christoph Bieber, Christoph Neuberger und Karl-Heinz Ladeur, die Möglichkeiten auf, das theoretische und empirische Inventar der Gesellschaftswissenschaften am Gegenstand der Digitalisierung zu schärfen.

Beschreibung

Florian Süssenguth (Dipl.-Soz.), Assoziierter Forscher am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft Berlin, lehrt und promoviert am Institut für Soziologie der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Kritik

»Die einzelnen Beiträge [bestechen] durch ihre unprätentiösen Analysen, welche sich wohltuend von sonstigen vordergründig bedeutungsschweren Abhandlungen zur Digitalisierung abheben.«
Robert Steudtner, Jahrbuch Extremismus & Demokratie, 28 (2016)
»Insgesamt leistet der Band einen hervorragenden Beitrag zur kritischen Reflexion der Datengesellschaft.«
Lothar Mikos, tv diskurs, 20/3 (2016)

»Der Sammelband [bietet] einen aufschlussreichen Überblick darüber, wie die 'Gesellschaft der Daten' in den unterschiedlichen sozialwissenschaftlichen Bereichen reflektiert wird.«
Jan-Felix Schrape, M & K, 2 (2016)
»Der Band wird dem eigenen Anspruch gerecht, unterschiedliche theoretische Zugänge zu diesem komplexen Themenverbund zu bieten. Diese inspirieren über Fachgrenzen hinaus.«
Dirk Burmester, Portal für Politikwissenschaft, 03.03.2016

Besprochen in:
GMK-Newsletter, 12 (2015)
Soziologische Revue, 41/1 (2018), Juliane Jarke

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Die Gesellschaft der Daten
  • Inhalt
  • In Gesellschaft der Daten. Ein kurzer Problemaufriss
  • THEORETISCHE ZUGÄNGE ZU EINER GESELLSCHAFT DER DATEN
  • Eine unerwartete Reise. Einige Lehren über Kontinuität aus den Erfahrungen des Sciences Po médialab
  • Die Verschränkung von Leib und Nexistenz
  • Praktiken des Digitalen. Über die digitale Transformation soziologischer Unterscheidungen
  • Die Organisation des digitalen Wandels. Zur Funktion von Digitalisierungssemantiken in Wirtschaft, Medien und Politik
  • Sorting data out. Unpacking big data value chains and algorithmic knowledge production
  • DATA TROUBLE?
  • Living Data in Financial Markets. Concepts and Consequences
  • Daten vs. Netz. Bausteine und Perspektiven eines unfertigen Politikfeldes
  • Verdatete Selbstbeschreibung der Gesellschaft. Über den Umgang des Journalismus mit Big Data und Algorithmen
  • Die Gesellschaft der Netzwerke und ihre Wissensordnung. Big Data, Datenschutz und die »relationale Persönlichkeit«
  • Datenschutz jenseits der Papierakte. Systematische Herausforderungen des Datenschutzrechts unter den Bedingungen der Digitalisierung
  • Autorinnen und Autoren

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel