Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Der panoptische Blick

Macht und Ohnmacht in der forensischen Psychiatrie. Künstlerische Forschung in einer anderen Welt

Christa Pfafferott

Diese Publikation zitieren

Christa Pfafferott, Der panoptische Blick (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839429846

Getrackt seit 05/2018

91
Downloads

Beschreibung / Abstract

Eine Klinik für forensische Psychiatrie ist ein Ort, an dem Macht eindeutig verteilt zu sein scheint. Hier werden psychisch erkrankte Straftäter_innen nach den Bestimmungen des Paragrafen 63 StGB untergebracht, also auf »unbestimmte Zeit« und so lange, bis sie nicht mehr als »für die Allgemeinheit gefährlich« gelten. Christa Pfafferott untersucht anhand des von ihr produzierten Dokumentarfilms ANDERE WELT die reziproken Verflechtungen, die an diesem Ort Macht und Ohnmacht konstituieren. Die Analyse im Kontext von Michel Foucaults Überlegungen zum Modell des »Panopticons« zeigt, wie die Machtphänomene im hochgesicherten Mikrokosmos symptomatisch auch für das freie Außen stehen, in dem die Individuen durch Überwachung und Kontrolle zunehmend gefangen genommen werden.

Beschreibung

Christa Pfafferott hat 2014 ihre künstlerisch-wissenschaftliche Promotion an der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) abgeschlossen. Zuvor hat sie Regie (Diplom) an der Filmakademie Baden-Württemberg studiert und die Henri-Nannen-Schule/Hamburger Journalistenschule absolviert. Sie arbeitet als Autorin und Regisseurin.

Kritik

»Eine überzeugende Analyse der Machtverhältnisse in einer Forensischen Klinik und zu den Machtverhältnissen in der Gesellschaft. Ein Einblick in eine 'andere Welt', die vielen Menschen außerhalb meist verborgen bleibt. Entsprechend ist dem Buch (und dem zugrunde liegenden Film) eine breite Öffentlichkeit zu wünschen.«
Gernot Hahn, www.socialnet.de, 18.11.2015

Besprochen in:
http://forensik.de, 3 (2016), Christoph Müller
Lilith im Maßregelvollzug. Ein frauenforensischer Praxisreader, (2019), Ulrich Kobbé

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Der panoptische Blick
  • Inhalt
  • I. WEG INS PANOPTICON
  • 1. Einleitung
  • 2. Zur Methode
  • 3. Definitorische Abgrenzung: Die Terminologie Macht und Gewalt
  • 4. Macht und Gewalt von Frauen
  • 5. Analyse der Feldforschung
  • II. IM PANOPTICON
  • 6. Das ›Dispositiv‹ von Zeit und Raum
  • 7. Feldforschung: Produktion des 79-minütigen Films ANDERE WELT
  • 8. »Dispositiv« des Baus: Das »Panopticon«
  • 9. Der technische »Disziplinarblick« – der panoptische Videoüberwachungs-Blick
  • 10. »Delinquenz«
  • 11. Frau D. und die »Systemwächter«
  • III. DAS FILMISCHE PANOPTICON
  • 12. Der panoptische Blick der Kamera
  • 13. Zum filmischen Konzept
  • 14. Der Blick der ›Fliegen‹
  • IV. GEWALTTATEN
  • 15. Die Gewalttaten der Patientinnen: Analyse ihrer filmischen Darstellung
  • 16. Biografische Prägung und Gewaltdarstellung
  • V. MACHTVERHÄLTNISSE
  • 17. Die Macht des Personals
  • 18. Macht im Rahmen des Gesetzes
  • 19. Die Macht der Patientinnen
  • 20. Die Machtentwicklung im Drehverlauf: Von ›Personal-Position‹ zu ›Patientinnen-Position‹
  • VI. ERKENNTNIS
  • 21. Fazit der Gewalt- und Machtdarstellung
  • 22. Zu den »diskursiven Formationen« psychischer Erkrankung und der Ausweitung der »Normalisierungsmacht«
  • VII. WEG AUS DEM PANOPTICON
  • 23. Die panoptische »Kontrollgesellschaft«
  • 24. Fazit
  • VIII. DANK UND VERZEICHNIS
  • Dank
  • Literaturverzeichnis
  • Filmverzeichnis
  • Abbildungsverzeichnis

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor