Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Machthaber der Moderne

Zur Repräsentation politischer Herrschaft und Körperlichkeit

Diese Publikation zitieren

Jan-Henrik Witthaus(Hg.), Patrick Eser(Hg.), Machthaber der Moderne (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839430378

Getrackt seit 05/2018

85
Downloads

Beschreibung / Abstract

Ob Haarimplantationen, die posthume Zurschaustellung von Herrscherkörpern, die Aufnahme der Hinrichtung von überwundenen Diktatoren oder die optisch perfekte Inszenierung leistungsfähiger Körper, die einem Regime der permanenten Fitness unterworfen werden - die Arbeit am »Zauber der Macht« ist immer noch ein bedeutendes Charakteristikum der politischen Gegenwart.
Phänomene der politischen Repräsentation werden in diesem Band aus verschiedenen kultur- und sozialwissenschaftlichen Perspektiven beleuchtet, wobei theoretische Abhandlungen über das Charisma und die »magischen Residuen« politischer Herrschaft und Studien zu Einzelfällen aus verschiedenen Kulturräumen und Epochen zusammengeführt werden.

Beschreibung

Jan-Henrik Witthaus (Dr. habil.) ist Professor für hispanistische Kultur- und Literaturwissenschaft an der Universität Kassel.
Patrick Eser (Dr.) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Romanistik der Universität Kassel. Seine Forschungsschwerpunkte sind Nationalismusforschung, Raum- und Sozialtheorie sowie hispanistische Kultur- und Literaturwissenschaften.

Kritik

»Insgesamt eröffnet der Band den Blick aufzahlreiche Facetten der Repräsentation politischer Herrschaft vom 18. bis zum Beginn des 21. Jahrhunderts. Dabei erweist es sich als großer Vorzug, dass sich der Band auf die 'romanische' Welt in Europa, Lateinamerika und der Karibik konzentriert, denn dies zeigt deutlich, dass eine moderne Geschichte politischer Repräsentation nur international vergleichend vorgehen kann.«
Thomas Kroll, Neue Politische Literatur, 62/1 (2017)

Besprochen in:
Portal für Politikwissenschaft, 18.08.2016, Thomas Mirbach

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Machthaber der Moderne
  • Inhalt
  • Vorwort der Herausgeber
  • BEGRIFFE, MODELLE, THEORIEN
  • Phönix und Falke. Zwei Modelle der Souveränität im Werk von Ernst H. Kantorowicz
  • ›Rohe Zusammenstellung‹: Aby Warburgs Bilderatlas und die Unterzeichnung der Lateranverträge
  • Das Volk zwischen Interessenpolitik und symbolischer Repräsentation
  • WANDEL DER REPRÄSENTATIONEN AUF DEM WEG IN DIE MODERNE
  • Der Wandel monarchischer Repräsentationsformen am Beispiel der Inthronisationsfeierlichkeiten des spanischen Königs Karl IV. 1789
  • Revolutionskörper 1792-1795: Louis XVI., Marat, Robespierre
  • Charisma der Königin? Isabella II. und die Krise der spanischen Monarchie
  • POLITISCHE BÜHNEN DES 20. JAHRHUNDERTS UND IHRE PROTAGONISTEN: DIKATOREN, CAUDILLOS UND MEDIENMOGULE
  • Einheit, Ordnung, Hierarchie: zur Inszenierung politischer Herrschaft im Spanien Francos
  • Manuel Vázquez Montalbáns Pseudo-Autobiographie des Generals Franco
  • Santa Evita. Imagologie und Inszenierung im Peronismus
  • Live and let die – Horror und Herrlichkeit in der Repräsentation des haitianischen président à vie François Duvalier
  • Despoten im Gegenlicht. Zum biopolitischen Körper Trujillos in La fiesta del Chivo von Mario Vargas Llosa
  • Berlusconi – politische Personalisierung in Zeiten der Mediendemokratie
  • Autorinnen und Autoren

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel