Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

TRIZ - Anwendung und Weiterentwicklung in nicht-technischen Bereichen

Anwendung und Weiterentwicklung im nicht-technischen Bereich

Petra Rietsch

Diese Publikation zitieren

Petra Rietsch, TRIZ - Anwendung und Weiterentwicklung in nicht-technischen Bereichen (2007), facultas.wuv - Maudrich, 1050 Wien, ISBN: 9783990302491

Getrackt seit 05/2018

35
Downloads

Beschreibung / Abstract

TRIZ ist ein russisches Akronym, das sinngemäß übersetzt "Theorie des erfinderischen Problemlösens" heißt und als Methodik von Genrich Saulowitsch Altschuller ins Leben gerufen wurde. Mit Hilfe dieser Methode versuchen Erfinder ihre Tätigkeit zu systematisieren, um schneller und effizienter zu neuen Problemlösungen zu kommen. Die TRIZ-Methode hat sich inzwischen weltweit verbreitet und es wird in diesem Buch untersucht, ob TRIZ auch auf andere, nicht-technische Problemstellungen angewandt werden kann. Eine Reihe prominenter AutorInnen gehen der Frage von Anwendbarkeit in Business und Management, der Weiterentwicklung für Nicht-TechnikerInnen nach, geben Praxisbeispiele und beschäftigen sich mit den Bereichen der Implementierung in Unternehmen, der Schulungsfrage etc. Das Buch stellt Beiträge deutscher und österreichischer Autorinnen und Autoren aus Wissenschaft und Praxis vor, die die Anwendung und Weiterentwicklung von TRIZ zur Lösung nicht-technischer Probleme aufgreifen. Zahlreiche Beispiele sollen Anregungen geben und Mut für weitere Versuche und Untersuchungen machen.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • PETRA RIETSCH (HG.) TRIZ
  • Impressum
  • Einleitung Zur Vereinbarkeit von Kreativität und Methode Josef Mugler
  • Vorwort der Herausgeberin Petra Rietsch
  • Inhaltsverzeichnis
  • Einführung Petra Rietsch
  • Literatur
  • Autorin
  • Innovative Prinzipien wirken auch außerhalb der Technik Dietmar Zobel
  • 1. Einführung
  • 2. Querverbindungen zwischen allgemeiner und technischer Kreativität
  • 3. TRIZ als universelle Methode
  • 4. Zusammenfassung und Ausblick
  • 5. Literatur
  • Autor
  • Vereinfachung von Managementmethoden durch TRIZ Marc Bannert, Joachim Warschat
  • 1. Einführung
  • 2. Vereinfachung von Methoden
  • 3. Lösung von nicht-technischen Problemen mit TRIZ
  • 4. Analyse der 40 innovativen Grundprinzipien
  • 5. TRIZ Prinzipien zur Vereinfachung von Managementmethoden
  • 6. Vorgehensweise zur Vereinfachung von Managementmethoden
  • 7. Diskussion
  • 8. Fazit
  • 9. Literatur
  • Autoren
  • Übertragung des TRIZ-basierten PI-Konzepts auf das Personalmanagement Sandra Müller, Lothar Walter und Martin G. Möhrle
  • 1. TRIZ-basiertes Konzept der Problemzentrierten Invention (PI)
  • 2. Personalmanagement
  • 3. Übertragung des PI-Konzeptes auf das Personalmanagement
  • 4. Zusammenfassung und Ausblick
  • 5. Literatur
  • Autoren
  • TRIZ und Bionik – der Versuch einer Verbindung Michael Dell
  • 1. TRIZ und Bionik – der Versuch einer Verbindung
  • 2. Überblick über die Bionik
  • 3. Gemeinsamkeiten und Verbindungsmöglichkeiten zwischen TRIZ und BIONIK
  • 4. Anwendung auf nicht-technische Problemstellungen
  • 5. Fazit
  • Literatur
  • Autor
  • Problemlösung mit TRIZ im Online Publishing Daniela Nikoll
  • 1. Einleitung
  • 2. Online-Untersuchung
  • 3. Fallstudie IT Media GmbH
  • 4. Zusammenfassung
  • 5. Quellenverzeichnis
  • Autorin
  • Analyse von E-Business Modellen Petra Rietsch
  • 1. Einleitung
  • 2. Lehr- und Forschungsdesign
  • 3. E-Business und E-Business Modelle
  • 4. Erkennen von Innovationsprinzipien
  • 5. Übersetzung der 39 Widerspruchsparameter für E-Business Modelle
  • 6. Innovationsprinzipien für E-Business Modelle
  • 7. Zusammenfassung und Ausblick
  • 8. Literatur
  • Autorin
  • Anwendung von TRIZ im Marketing Viktor V. Pustogow
  • 1. Einleitung
  • 2. Unternehmen als sozio-technisches System
  • 3. Anwendung von TRIZ im Marketing
  • 4. Zusammenfassung und Ausblick
  • 5. Literatur
  • Autor
  • TRIZ in der Werbung Carsten Gundlach, Horst Th. Nähler und Tom Haensgen
  • 1. TRIZ außerhalb der technischen Anwendung
  • 2. TRIZ zur Kreativitätssteigerung
  • 3. Vorgehensweise innerhalb einer Werbeagentur
  • 4. Mit TRIZ Werbung gestalten
  • 5. Fazit
  • 6. Literatur
  • Autoren
  • Getriztes Essen Wolfgang Sallaberger
  • 1. Einleitung
  • 2. Das Congelo Projekt
  • 3. Wie die Natur trizt
  • 4. Mein Persönlicher Zugang zu TRIZ und mein Umgang damit
  • 5. Eine Afrika Reise
  • 6. Schlusswort
  • Autor

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor