Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Positive Psychotherapie

Hamid Peseschkian und Arno Remmers

Diese Publikation zitieren

Hamid Peseschkian, Arno Remmers, Positive Psychotherapie (2013), Ernst Reinhardt Verlag, 80639 München, ISBN: 9783497601141

Getrackt seit 05/2018

62
Downloads

Beschreibung / Abstract

Fähigkeiten statt Probleme
Positive Psychotherapie sieht Störungen und Krankheitssymptome auch als Fähigkeit, auf innere Konflikte zu reagieren. Die Therapie begleitet die Patienten dabei, die verborgenen, zum Leiden führenden Konfliktinhalte zu verstehen und die zu ihrer Lösung vorhandenen Fertigkeiten zu entwickeln. Erst wenn die Funktion der Störungen und die in den inneren Konflikten enthaltenen, familiär geprägten Werte verstanden werden, ist dauerhafte Veränderung möglich.
Um die Ressourcen des Patienten aufzudecken und zu aktivieren, setzt die Positive Psychotherapie auch Geschichten und Sprichworte ein. Mit deren Hilfe kann sich der Patient von seiner durch das Symptom eingeschränkten Sicht befreien und seine Entwicklungspotentiale besser ausschöpfen.

Beschreibung

Dr. med. habil. Hamid Peseschkian, Wiesbaden, ist Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, Leiter eines psychotherapeutischen Ausbildungsinstituts mit Institutsambulanz, und Präsident des Weltverbandes für Positive Psychotherapie. Weitere Informationen zum Autor erhalten Sie unter www.peseschkian.com.
Arno Remmers ist Ärztlicher Psychotherapeut, Dozent, Lehrtherapeut und Supervisor an der Wiesbadener Akademie für Psychotherapie, Internationaler Trainer und Board Member des Weltverbandes für Positive Psychotherapie.

Weitere Informationen zu den Autoren finden Sie unter www.wiap.de und zum Thema unter www.positum.org.

Inhaltsverzeichnis

  • Positive Psychotherapie
  • Inhalt
  • Vorwort
  • 1 Einführung
  • Positive Psychotherapie im Überblick
  • Methodische Einordnung
  • Anwendungsfelder
  • Charakteristika
  • 2 Geschichte
  • Der Gründer: Nossrat Peseschkian
  • Entstehungsgeschichte der Positiven Psyc
  • Verbreitung und heutige Organisationsstr
  • Beziehung zu anderen Methoden und Verfah
  • 3 Theorie
  • Das positive Menschenbild und die „posit
  • Das Balancemodell: Vier Bereiche der Ges
  • Die Aktualfähigkeiten und das Differenzi
  • Psychosomatik in der Positiven Psychothe
  • Die vier Vorbilddimensionen
  • Die drei Interaktionsstadien
  • 4 Der therapeutische Prozess
  • Das Erstinterview der Positiven Psychoth
  • Das 5-Stufen-Modell der Therapie
  • Die therapeutische Beziehung
  • Praxis der Positiven Psychotherapie (Fal
  • Anwendung von Geschichten und Sprachbild
  • Selbsthilfe und Bezugspersonen
  • Anwendung in der Familientherapie
  • Der Fragebogen zur Methode – Das Wiesbad
  • 5 Evaluation, Forschung und Publikation
  • Wirksamkeitsstudie
  • Akademische Arbeiten (Habilitationen, Di
  • Publikationen
  • 6 Entwicklungen und Ausblick
  • Bereiche für künftige Forschungen
  • Aus-, Weiter- und Fortbildung
  • Kritik und Herausforderungen
  • Fazit
  • Literaturempfehlungen
  • Zitierte Literatur
  • Anhang
  • Differenzierungsanalytisches Inventar (D
  • Das Erstinterview in der Positiven Psych
  • Wiesbadener Inventar zur Positiven Psych
  • WIPPF Profilbogen
  • Übersicht über einige akademische Arbeit
  • Internationale Ausbildungsstandards der
  • Über die Autoren
  • Register

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor