Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Hoffnung Alter

Forschung - Theorie - Praxis

Leopold Rosenmayr und Franz Böhmer

Diese Publikation zitieren

Leopold Rosenmayr, Franz Böhmer, Hoffnung Alter (2006), facultas.wuv - Maudrich, 1050 Wien, ISBN: 9783990302767

Getrackt seit 05/2018

7
Downloads

Beschreibung / Abstract

Der vorliegende Band vereinigt biologische, medizinische und sozialwissenschaftliche Beiträge zu Fragen der Verbesserung der Gesundheit und Steigerung „später Freiheit“. Neue oder erweiterte Lebensziele, individuelle oder soziale Aktivitäten, allein oder in Gruppen, kommen als Aufgaben des Lernens aber auch des handelnden Einsatzes zur Lösung sozialer und kultureller Aufgaben für ältere Menschen in Betracht. Ja selbst Ausbildungslehrgänge für Animatoren Älterer unter dem Titel von Mentoren oder Seniortrainer entstehen in Frankreich, der Schweiz und in Deutschland.

Wissenschaftler und Praktiker mehrerer Generationen zeigen in diesem Band Chancen und Mühen der Verwirklichung von Zielen und Plänen im späten Leben. Sie entlarven damit die von der Spaßgesellschaft und ihren Vermarktungsspezialisten angebotenen Idole wie „forever young“. Die naive Fixierung auf Jugendlichkeit beraubt den Menschen seiner Reifungschancen. Statt illusionäre Glückzustände festschreiben zu wollen, sehen wir in der „Hoffnung Alter“ dynamische Prozesse entweder der Weiterentwicklung im Beruf oder selbstbestimmter neuer gesellschaftlicher Rollen. Suchen und Änderungsbereitschaft werden immer mehr zu Grundbedingungen späten Lebens.

Für das Offenhalten von Hoffnung bedarf es einer neuen Achtsamkeit auf den Körper, des Trainings von Kräften, der Prophylaxe und einer hohen Bereitschaft zur Wiederherstellung (Rehabilitation). So wird unser aller Gesundheit zur Kulturaufgabe. Das verlängerte Dasein bringt enorme Herausforderungen für die individualisierte Gesellschaft, ihre Ichbezogenheit und Außenlenkung durch Technologie und Massenmedien. Aber auch ganz neue Erfüllungsmöglichkeiten im Alter sowohl durch Selbststeuerung als auch ganz durch Erweckung von Mitmenschlichkeit eröffnen sich.

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Leopold Rosenmayr/Franz Böhmer (Hg.) Hoffnung Alter
  • Impressum
  • Inhaltsverzeichnis
  • Neue Sichtweisen auf das Altern
  • 1. Gestaltung durch Politik
  • 2. Selbstsorge gekoppelt mit sozialer Anteilnahme
  • 3. Wissenschaft angesichts der Langlebigkeit
  • 4. Forderungen zur Institutionalisierung von Forschung
  • 5. Dazulernen als Lebensaufgabe
  • Vorwort zur 1. Auflage
  • I. Abschnitt Die Natur: Veränderungen und Heilungskräfte im Lebenslauf
  • Biologisches Altern – Gesetzmäßigkeiten und Beeinflussbarkeit
  • Depression, Angst und Gedächtnisstörungen im Alter
  • Die psychodynamische Sicht der zweiten Lebenshälfte
  • Sozialmedizinische Aspekte des Alterns von Männern und Frauen
  • Aufgaben der Prävention in der Geriatrie
  • Leben und Tod aus medizinethischer Sicht
  • II. Abschnitt Neue Lebensphasen – neue Szenarien
  • Die demographische Revolution und die Langlebigkeit
  • Berufliche Arbeit in einer neuen Charta des Lebenslaufs
  • Generationenbeziehungen: Eine Chance für die Zukunft
  • Lernen und Bildung im späten Leben
  • Wert und Funktion der Freiwilligkeit im höheren Alter
  • III. Abschnitt Gefahren und Optionen
  • Gesundheitssicherung im Alter aus ökonomischer Perspektive
  • Alter heute – ein Mosaik mit Widersprüchen
  • Alter und Gewalt
  • Die UN-Weltversammlung über das Altern in Madrid 2000
  • Entwicklungen im späten Leben: Realitäten und Pläne
  • Anhang
  • Die Herausgeber
  • Die Autoren der Beiträge

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor