Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Grundlagen der Praxisforschung

Darmstädter Beiträge zu Studium und Praxis

Heinz Moser

Diese Publikation zitieren

Heinz Moser, Grundlagen der Praxisforschung (1995), Lambertus Verlag, Freiburg, ISBN: 9783784125275

Getrackt seit 05/2018

219
Downloads
4
Quotes

Beschreibung

Die Praxisforschung ist zum geflügelten Wort in Sozialpädagogik und Sozialarbeit geworden. Doch wie kann sie wissenschaftlich begründet werden? In diesem Zusammenhang setzt sich der Autor, selbst einer der Begründer der deutschsprachigen Aktionsforschung, mit der historischen Entwicklung praxisforscherischer Bemühungen auseinander. Dabei kommt er zum Schluss, dass es die Aktionsforschung oft versäumt hat, die notwendige Distanz zur Praxis zu wahren. Wie Wissenschaft und Praxis dennoch in einen konstruktiven Dialog treten können, ist das Thema des vorliegenden Buches.
Neben theoretischen Überlegungen informiert es systematisch und ausführlich über die Planung und Durchführung von Forschungsarbeiten. Dabei orientiert sich die Darstellung an den Verfahren qualitativer Forschung, deren Verwendung im Zusammenhang mit der Praxisforschung detailliert erläutert wird. Ausführliche Hinweise finden sich zur Interpretation und Auswertung von Daten, bis hin zur computergestützten Analyse. Mit diesem Buch liegt erstmals ein Ansatz vor, der zeigt, wie Praxisforschung im Bereich der Sozialen Arbeit und der sozialwissenschaftlichen Forschung zu konzipieren und durchzuführen ist.

Dr. Heinz Moser ist außerplanmäßiger Professor am Fachbereich Erziehungswissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und Dozent an der Höheren Fachschule im Sozialbereich, Basel.

Beschreibung / Abstract

Die Praxisforschung ist zum geflügelten Wort in Sozialpädagogik und Sozialarbeit geworden. Doch wie kann sie wissenschaftlich begründet werden? In diesem Zusammenhang setzt sich der Autor, selbst einer der Begründer der deutschsprachigen Aktionsforschung, mit der historischen Entwicklung praxisforscherischer Bemühungen auseinander. Dabei kommt er zum Schluss, dass es die Aktionsforschung oft versäumt hat, die notwendige Distanz zur Praxis zu wahren. Wie Wissenschaft und Praxis dennoch in einen konstruktiven Dialog treten können, ist das Thema des vorliegenden Buches.
Neben theoretischen Überlegungen informiert es systematisch und ausführlich über die Planung und Durchführung von Forschungsarbeiten. Dabei orientiert sich die Darstellung an den Verfahren qualitativer Forschung, deren Verwendung im Zusammenhang mit der Praxisforschung detailliert erläutert wird. Ausführliche Hinweise finden sich zur Interpretation und Auswertung von Daten, bis hin zur computergestützten Analyse. Mit diesem Buch liegt erstmals ein Ansatz vor, der zeigt, wie Praxisforschung im Bereich der Sozialen Arbeit und der sozialwissenschaftlichen Forschung zu konzipieren und durchzuführen ist.

Dr. Heinz Moser ist außerplanmäßiger Professor am Fachbereich Erziehungswissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und Dozent an der Höheren Fachschule im Sozialbereich, Basel.

Inhaltsverzeichnis

  • Grundlagen der Praxisforschung
  • Inhalt
  • Einleitung
  • ZU DEN FRAGESTELLUNGEN DIESES BUCHES
  • Zur Entwicklung derempirischen Sozialforschung
  • DAS PRINZIP DER WERTFREIHEIT
  • DAS PROBLEM "OBJEKTIVER" AUSSAGEN (BASISSÄTZE)
  • DIE AUFWEICHUNG DES EMPIRISCH-ANALYTISCHEN FORSCHUNGSPROGRAMMS
  • DAS KONZEPT DER "WISSENSCHAFTLICHEN REVOLUTIONEN"
  • ANYTHING GOES
  • DAS VERHÄLTNIS VON THEORIE UND PRAXIS AUS EMPIRISCH-ANALYTISCHER SICHT
  • Die Aktionsforschungsdebatte der siebziger Jahre
  • DIE METHODOLOGISCHE KONZEPTUALISIERUNG DER AKTIONSFORSCHUNG IM RAHMEN VON DISKURSMODELLEN
  • DIE STELLUNG VON FORSCHENDEN UND PRAKTIKERN
  • DIE GESELLSCHAFfLICH-POLITISCHE DIMENSION DER AKTIONSFORSCHUNG
  • Von der Aktionsforschung zur Praxisforschung
  • DIE HINWENDUNG ZUR QUALITATIVEN FORSCHUNG
  • PRAXISFORSCHUNG IM GESELLSCHAFTSSYSTEM
  • DIE MÖGLICHKEITEN EXTERNER REFLEXION
  • FORSCHUNGSLOGIK: DEDUKTION - INDUKTION - ABDUKTION
  • DER DISKURS DER DIFFERENZ
  • DIE VERSCHIEDENEN FORMEN DER PRAXISFORSCHUNG
  • Die Methodologie der Praxisforschung
  • KRITERIEN DER PRAXISFORSCHUNG
  • DIE AUSRICHTUNG AN DER QUALITATIVEN FORSCHUNG
  • DAS "SAMPLING"
  • DIE ZYKLISCHE FORM VON FORSCHUNGSPROZESSEN
  • DIE FORMULIERUNG VON PROZESSHYPOTHESEN
  • SUBJEKTIVITÄT UND OBJEKTIVITÄT IN DER PRAXISFORSCHUNG
  • DIE GÜTEKRITERIEN DER PRAXISFORSCHUNG
  • Methoden und Techniken der Forschung
  • DIE HERSTELLUNG VON SITUATIONEN
  • DAS EXPERIMENT
  • KRISENEXPERIMENTE
  • ROLLEN- UND PLANSPIELE
  • GRUPPENDISKUSSION
  • PROJEKTIVE METHODEN
  • TESTS
  • Die Erfassung des vorliegenden Handelns
  • DIE BEOBACHTUNG
  • DAS INTERVIEW
  • PROTOKOLLE
  • NICHT-REAKTIVE METHODEN
  • TAGEBUCHARTIGE AUFZEICHNUNGEN
  • SOZIOMETRIE
  • ERHEBUNG VON INFORMATIONEN AUS DER PROJEKT-UMWELT
  • SCHRIFTLICHE BEFRAGUNG (FRAGEBÖGEN)
  • DOKUMENTENANALYSEN
  • EXPERTENBEFRAGUNG
  • Die Auswertung der Daten
  • DIE TRIANGULATION
  • AUSWERTUNG ALS DEKONSTRUKTION UND REKONSTRUKTION VON SINNZUSAMMENHÄNGEN
  • DIE SCHRITTE BEI DER DATENANALYSE
  • EIN MODELL DER SCHRITTWEISEN AUSWERTUNG
  • COMPUTERGESTÜTZTE ANALYSEVON QUALITATIVER DATENANALYSE (QDA)
  • "Forschen" im Praxissystem
  • PRAXISREFLEXION UND "TECHNISCHE RATIONALITÄT": DAS BEISPIEL DER EVALUATIONSFORSCHUNG
  • DIE "NEUE" AKTIONSFORSCHUNG IM ENGLISCHSPRACHIGEN RAUM
  • DAS KONZEPT DER AKTIONSWISSENSCHAFT VON ARGYRIS/SCHÖN
  • DAS EINSCHLEIFEN-LERNEN (singla-loop-learning)
  • DAS ZWEI-SCHLEIFEN-LERNEN (double-loop-learning)
  • ZUR BEURTEILUNG DER "AKTIONSWISSENSCHAFT" VON ARGYRIS/SCHÖN
  • ACTION SCIENE UND AKTIONSFORSCHUNG
  • ZUR KRITIK DER AKTIONSWISSENSCHAFT VON ARGYRIS/SCHÖN
  • ZUSAMMENFASSENDE ÜBERLEGUNGEN
  • Die Grenzen der Intervention und das politische Handeln
  • DIE MÖGLICHKEITEN INTERVENTIONISTISCHEN HANDELNS
  • PRAXISFORSCHUNG UND POLITISCHES HANDELN
  • Anhang
  • ELEKTRONISCHE MAILING-LISTS IM BEREICH DER PRAXISFORSCHUNG (STAND: ENDE 1994)
  • ZEITSCHRIFTEN IM BEREICH AKTIONSFORSCHUNG
  • QDR-PROGRAMME (EINE AUSWAHL VON BEZUGSQUELLEN)
  • Literatur
  • Der Autor

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor