Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Sozialarbeitswissenschaft

Wissenschaft der Sozialen Arbeit

Diese Publikation zitieren

Albert Mühlum(Hg.), Sozialarbeitswissenschaft (2004), Lambertus Verlag, Freiburg, ISBN: 9783784126050

Getrackt seit 05/2018

439
Downloads
17
Quotes

Beschreibung

Seit es berufliche Sozialarbeit gibt, wird deren wissenschaftliche Fundierung gefordert. Auch an Bemühungen zur Theoriebildung herrscht kein Mangel, da führende Vertreter immer wieder um eine systematische Reflexion der beruflichen Wirklichkeit besorgt waren. Die für diesen Sammelband ausgewählten Quellentexte zeigen Entwicklungsschritte und Perspektiven der Disziplin. Sie stellen einen kleinen, repräsentativen Teil des Wissenschaftsdiskurses dar, der seit Ende der 80er Jahre auf Fachtagungen und in der Fachliteratur geführt wird. Hintergrund sind gesellschaftliche Herausforderungen - nicht zuletzt eine sich zuspitzende Krise des Sozialstaats bei zunehmender Ausweitung der sozialen Arbeit - und ein wachsendes Selbstbewusstsein der Lehrenden und Forschenden.

Beschreibung

Albert Mühlum ist Professor am Fachbereich Soziale Arbeit an der Fachhochschule Heidelberg.

Beschreibung / Abstract

Seit es berufliche Sozialarbeit gibt, wird deren wissenschaftliche Fundierung gefordert. Auch an Bemühungen zur Theoriebildung herrscht kein Mangel, da führende Vertreter immer wieder um eine systematische Reflexion der beruflichen Wirklichkeit besorgt waren. Die für diesen Sammelband ausgewählten Quellentexte zeigen Entwicklungsschritte und Perspektiven der Disziplin. Sie stellen einen kleinen, repräsentativen Teil des Wissenschaftsdiskurses dar, der seit Ende der 80er Jahre auf Fachtagungen und in der Fachliteratur geführt wird. Hintergrund sind gesellschaftliche Herausforderungen - nicht zuletzt eine sich zuspitzende Krise des Sozialstaats bei zunehmender Ausweitung der sozialen Arbeit - und ein wachsendes Selbstbewusstsein der Lehrenden und Forschenden.

Inhaltsverzeichnis

  • Wissenschaft der Sozialen Arbeit
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Zur Entstehungsgeschichte und Entwicklungsdynamik der Sozialarbeitswissenschaft. Einleitung – Albert Mühlum
  • 1. SOZIALARBEITSWISSENSCHAFT ODER WISSENSCHAFT DER SOZIALEN ARBEIT
  • 2. VON DER ZWISCHENMENSCHLICHEN HILFE ZUR PROFESSIONELLEN HUMANDIENSTLEISTUNG
  • 3. ETAPPEN DER THEORIE- UND WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
  • 4. QUELLENTEXTE SOZIALARBEITSWISSENSCHAFT
  • Wissen und Können - Handlungstheorien und Handlungskompetenz in der Sozialen Arbeit – Silvia Staub-Bemasconi
  • 1. EINLEITUNG
  • 2. METHODEN DER SOZIALEN ARBEIT ALS PRODUKT DER EMPÖRUNG VON FRAUEN (1875-1930)
  • 3. DIE KLASSISCHEN AMERIKANISCHEN METHODEN: EINZELHILFE, GRUPPEN- UND GEMEINWESENARBEIT (1930-1970)
  • 4. METHODENKRITIK HÜBEN UND DRÜBEN (1960-1975)
  • 5. METHODEN ALS BERATERISCH-THERAPEUTISCHE UND FACHPOLITISCHE VERFAHREN - BEKENNTNIS ZUM PLURALISMUS (CA. AB 1975)
  • 6. PRAGMATISCHE WENDE ZUM ALLTAG ALS ANTWORT AUF EINE ALLGEMEINERATLOSIGKEIT UND DEN METHODENIMPORT (AB CA. 1978)
  • 7. KOMPLEXE HANDLUNGSTHEORIEN - PROBLEMBEZOGENE ARBEITSWEISEN: ÄLTERE UND NEUERE VORSCHLÄGE (AB CA. 1970)
  • 8. NACHTRAG: VON DER LOKALEN ZUR GLOBALEN PRAXIS - BEITRÄGE FÜR DAS 21. JAHRHUNDERT
  • 9. FOLGEN FÜR BERUFSBILD UND AUSBILDUNGSKONZEPTION
  • Soziale Arbeit als Wissenschaft. Eine Orientierung – Ernst Engelke
  • 1. SOZIALE ARBEIT ALS WISSENSCHAFT - EINE ALTE FORDERUNG
  • Entwicklung der Sozialarbeit/ Sozialpädagogik zur Profession und zur wissenschaftlichen und hochschulischen Disziplin – Hans Pfaffenberger
  • Wo stehen wir in Sachen Sozialarbeitswissenschaft? Erkundungen im Gelände –Wolf Rainer Wendt
  • 1. DIE SITUATION IN DER AUSBILDUNG: ERGEBNISSE EINER UMFRAGE
  • 2. THEORIE DER PRAXIS ODER ANGEWANDTE WISSENSCHAFT?
  • 3. EIN EIGENSTÄNDIGER THEORIEDISKURS
  • 4. DIE PRAXISRELEVANZ EINER TOPISCHEN SOZIALARBEITSWISSENSCHAFT
  • 5. DER SOZIALWISSENSCHAFTLICHE BLICK UND DIE ALLTAGSPRAXIS
  • Zur Notwendigkeit und Programmatikeiner Sozialarbeitswissenschaft – Albert Mühlum
  • 1. DIE BEDEUTUNG EINER EIGENEN WISSENSCHAFTFÜR SOZIALE ARBEIT
  • 2. VERSUCH EINER STANDORTBESTIMMUNG DER SOZIALARBEITSWISSENSCHAFT
  • 3. DAS WISSENSCHAFTSPROGRAMM EINER SOZIALWISSENSCHAFT
  • 4. ZUSAMMENFASSUNG: SOZIALARBEITSWISSENSCHAFT ALS DISZIPLIN
  • Einige Thesen zur Begründung und Anlage einer Sozialarbeitswissenschaft – Peter Erath und Hans-Jürgen Göppner
  • 1. AUSGANGSTHESE
  • 2. ABSCHIEDNAHME VON DER DOMINANZ DESS OZIALPÄDAGOGISCHEN PARADIGMAS IN DER SOZIALARBEIT
  • 3. AUFGABEN EINER SOZIALARBEITSWISSENSCHAFT
  • Soziale Arbeit - Grundlagen und Perspektiveneiner eigenständigen wissenschaftlichen Disziplin – Peter Sommerfeld
  • 1. EINLEITENDE VORBEMERKUNGEN
  • 2. STRUKTUR DER WISSENSCHAFT UND VON IHR ERZEUGTE WISSENSTYPEN
  • 3. BESTIMMUNG DER WISSENSCHAFT DER SOZIALEN ARBEIT
  • 4. DIE KONKRET ZU REGELNDEN SYSTEMREFERENZEN
  • 5. ZUSAMMENFASSUNG
  • Auf dem Weg zu "Humanwissenschaften zweiter Ordnung": Sozialarbeitswissenschaft-Pflegewissenschaft - Gesundheitswissenschaft – Albert Mühlum, Sabine Bartholomeyczik, Eberhard Göpel
  • 1. GEMEINSAMKEITEN UND UNTERSCHIEDE
  • 2. KRITIK UND SELBSTKRITIK
  • 3. WISSENSEXPANSION UND PRAXISMODELLE
  • 4. AUF DEM WEG ZU HUMANWISSENSCHAFTEN ZWEITER ORDNUNG
  • Sozialarbeitswissenschaft. Eine Sozialwissenschaft neuer Prägung-Ansätze einer inhaltlichen Konturierung – Reiner Feth
  • 1. EINLEITENDE VORBEMERKUNG
  • 2. DIE WISSENSORGANISATION IM GESELLSCHAFTLICHEN TEILSYSTEM SOZIALE ARBEIT
  • 3. GRUNDZÜGE EINER DISZIPLINÄREN FACHSYSTEMATIK DER SOZIALEN ARBEIT ALS WISSENSCHAFT
  • 4. ZUM GEGENSTANDSBEREICH EINER WISSENSCHAFTLICHEN SOZIALARBEIT
  • 5. ZUR PROGRAMMATIK EINER SOZIALARBEITSWISSENSCHAFT
  • 6. STRUKTUREN EINES PROFESSIONSMODELLS SOZIALER ARBEIT
  • Ein Stück weitergedacht ... Wilhelm Klüsche
  • EINLEITUNG
  • 1. THEORIEBILDENDE VORSTELLUNGEN ZUR SOZIALEN ARBEIT
  • 2. ENTWICKLUNG VON BEZUGSKATEGORIEN UND WISSENSCHAFTSDEFINITION
  • 3. RELEVANZ DER BEZUGSKATEGORIEN FÜR DIE THEORIEBILDUNG
  • Soziale Systeme, Individuen,soziale Probleme und Soziale Arbeit – Werner Obrecht
  • EINLEITUNG: PROBLEME DER THEORETISCHEN INTEGRATION UND DIE STRUKTUR DER WISSENSCHAFT SOZIALE ARBEIT
  • l. GRUNDZÜGE DER ONTOLOGIE DES EMERGENTISTISCHEN SYSTEMISMUS UND SYSTEMISTISCHER THEORIEN SOZIALER SYSTEME
  • II. SOZIALE SYSTEME, SOZIALE FAKTEN UND DIE ROLLE VON INDIVIDUEN BEI IHRER ERKLÄRUNG
  • III. MENSCHLICHE INDIVIDUEN ALS SELBSTWISSENSFÄHIGE BIOSYSTEME
  • IV. DIE FUNKTION SYSTEMISTISCHER THEORIEN SOZIALER UND PSYCHISCHER SYSTEME UND DER THEORIE SOZIALER PROBLEME IN DER HANDLUNGSTHEORIE DER SOZIALEN ARBEIT
  • Paradigmen der Sozialen Arbeit - Ein Vergleich – Rita Sahle
  • 1. EINLEITUNG
  • 2. WAS IST EIN PARADIGMA?
  • 3. PARADIGMEN DER SOZIALEN ARBEIT- EIN ERSTER ÜBERBLICK
  • 4. DER VERGLEICH
  • 5. KOOPERATION UND KONKURRENZ - SOZIALE ARBEIT AUF DEM WEG ZU EINER MULTIPARADIGMATISCHEN WISSENSCHAFT
  • Fundstellen der Quellentexte
  • Literatur
  • Die Autorinnen und Autoren

Ähnliche Titel