Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Hast Du nichts, dann bist Du nichts?

Armut - Erscheinungsformen, Kriterien und Handlungsimpulse

Diese Publikation zitieren

Ursula Nothelle-Wildfeuer(Hg.), Hast Du nichts, dann bist Du nichts? (2008), Lambertus Verlag, Freiburg, ISBN: 9783784125831

Getrackt seit 05/2018

30
Downloads
6
Quotes

Beschreibung / Abstract

Ansehen und Einfluss, Möglichkeiten und Grenzen von Menschen bestimmen sich häufig nach dem, was sie zu bieten haben, einfacher gesagt: nach dem, was sie haben. Haben sie nichts - haben sie heutzutage vor allem keine Erwerbsarbeit -, dann fehlt ihnen nicht nur die materielle Existenzgrundlage, sondern auch gesellschaftliche Beteiligung und Integration. Der Hilfeschrei aus Mangel stellt, auch wenn er oft ungehört bleibt, nach wie vor eine der größten Herausforderungen für uns Christen dar.
Armut mit ihren vielen Gesichtern wird in diesem Band thematisiert. Dabei gehen die Autorinnen und Autoren von unterschiedlichen Perspektiven an die drängenden Fragen der Gegenwart heran (Stichwort Milleniumsziele) und geben aus sozialwissenschaftlicher, bibeltheologischer, caritaswissenschaftlicher, sozialethischer und pastoralpraktischer Perspektive Denkanstöße und Handlungsimpulse für Kirche, Staat und Gesellschaft.

Beschreibung

Ursula Nothelle-Wildfeuer,
Prof. Dr., 1960 geb. in Unna/Westfalen, verheiratet, 5 Kinder. Studium kath. Theologie und Germanistik, für das Lehramt für die Sekundarstufe II/I an der Rhein. Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn, Promotion im Fach 'Christliche Gesellschaftslehre' mit einer Arbeit zum Thema 'Duplex Ordo Cognitionis'. Zur systematischen Grundlegung einer Katholischen Soziallehre im Anspruch von Philosophie und Theologie. Habilitation mit einer Arbeit zum Thema 'Soziale Gerechtigkeit und Zivilgesellschaft' an der Kath.-Theol. Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn, venia legendi für das Fach Christliche Gesellschaftslehre. Seit WS 2003/04 ord. Prof. für Christl. Gesellschaftslehre an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg/Br.

Inhaltsverzeichnis

  • Hast Du nichts, dann bist Du nichts?
  • Inhalt
  • Einleitung
  • Jesu Seligpreisung der Armenund die Caritas – Klaus Baumann
  • VORBEMERKUNG
  • 1. WIE WIRD HEUTE VON "ARMEN" GESPROCHEN?
  • 2. JESU SELIGPREISUNG DER ARMEN
  • 3. WEITERE THEOLOGISCHE IMPULSE FÜR DIE KIRCHE UND IHRE CARITAS
  • 4. DER EINSATZ DER CARITAS FÜR DIE ARMEN [UND BEDRÄNGTENALLER ART! (GS l)]
  • 5. SCHLUSSBEMERKUNG
  • LITERATURANGABEN
  • Arme Kinder und ihre Familien - Strategien und Hilfekonzepte im Umfeld der Gemeinde – Johann Michael Gleich
  • 1. ARME KINDER ALS HERAUSFORDERUNG AN GESELLSCHAFT UND GEMEINDE
  • 2. ARMUT BEI KINDERN AUS SICHT DER PÄDAGOGISCHEN FACHKRÄFTE UND PASTORALEN MITARBEITER
  • 3. EMPFEHLUNGEN, FORDERUNGEN UND KONSEQUENZEN
  • 4. KONKRETE ANREGUNGEN FÜR DIE PRAXIS
  • LITERATURANGABEN
  • ANHANG
  • Armut und ihre Bekämpfung - eine Frage derSolidarität oder der Gerechtigkeit? – Ursula Nothelle-Wildfeuer
  • 1. ARMUT UND ARMUTSBEKÄMPFUNG IM SOZIALSTAAT – ENTWICKLUNGSGESCHICHTLICHE UND AKTUELLE ASPEKTE
  • 2. ARMUTSBEKÄMPFUNG DURCH DEN SOZIALSTAAT: GERECHTIGKEIT ODER SOLIDARITÄT?POLITISCH-PRAGMATISCHE UND SOZIALPHILOSOPHISCHE ÜBERLEGUNGEN
  • 3. ARMUTSBEKÄMPFUNG DURCH DEN SOZIALSTAAT: GERECHTIGKEIT UND SOLIDARITÄT. CHRISTLICH–SOZIALETHISCHE ÜBERLEGUNGEN
  • 4. FELDER KONKRETER SOZIALSTAATSPOLITIK: GERECHTIGKEIT DURCH SOLIDARITÄT
  • 5. SOZIALE GERECHTIGKEIT UND SOZIALE LIEBE – UM DES MENSCHEN WILLEN
  • LITERATURANGABEN
  • INTERNETQUELLEN
  • Millenniumserklärung - quo vadis? Armutsbekämpfung als globale Aufgabe – Martin Wolbers
  • 1. TEMPUS FUGIT - DIE ZEIT ENTFLIEHT
  • 2. MISERIA, QUO VADIS? - PERSPEKTIVEN BIS 2015
  • 3. DEBITA NOSTRA- UNSERE VERANTWORTUNG?
  • LITERATURANGABEN
  • INTERNETQUELLEN
  • Die Autorin und die Autoren

Ähnliche Titel