Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Clinical Pathways

Facetten eines neuen Versorgungsmodells

Diese Publikation zitieren

Peter O. Oberender(Hg.), Clinical Pathways (2005), W. Kohlhammer Verlag, 70565 Stuttgart, ISBN: 9783170265561

Getrackt seit 05/2018

133
Downloads

Beschreibung

Prof. Dr. Dr. h. c. Peter O. Oberender ist Ordinarius für Volkswirtschaftslehre, Dekan der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät sowie Direktor der Forschungsstelle für Sozialrecht und Gesundheitsökonomie an der Universität Bayreuth.

Beschreibung / Abstract

Im vorliegenden Buch beleuchten Autoren aus Wissenschaft und Praxis das Themengebiet "Clinical Pathways" aus unterschiedlichen Perspektiven und arbeiten die ökonomischen, medizinischen und juristischen Besonderheiten klinischer Behandlungspfade heraus.
Behandelt werden die Themen:

- Clinical Pathways als Zukunftsstrategie - eine gesundheitsökonomische Einführung
- Ausgangslage der deutschen Krankenhäuser und veränderte Anforderungen
- Clinical Pathways als Prozesssteuerungsinstrument
- "Wer die Prozesse beherrscht, beherrscht das Unternehmen"
- Clinical Pathways als Grundlage effizienter Kostenrechnung
- Kostensenkungspotenziale durch Standardisierung
- Patientensicherheit und Risk-Management
- Evidenzbasierte Medizin
- Standardisierbarkeit ärztlicher Leistungen
- Auswahl geeigneter Diagnosen und Prozeduren
- Ärztliches Handeln im Spannungsfeld zwischen Leitlinien und Therapiefreiheit
- Auswirkungen auf das Sozialversicherungsrecht
- Clinical Pathways und das ärztliche Berufsrecht

Inhaltsverzeichnis

  • Deckblatt
  • Titelseite
  • Impressum
  • Vorwort
  • Inhaltsverzeichnis
  • 1 Clinical Pathways als eine Zukunftsstrategie des Krankenhauses: eine gesundheitsökonomische Einführung
  • 1.1 Ausgangssituation
  • 1.2 Zielsetzungen der DRG-Einführung
  • 1.3 DRG als gesundheitspolitischer Rahmen
  • 1.4 Clinical Pathways auf der Mikroebene
  • 1.5 Steuerungsmöglichkeiten durch Clinical Pathways
  • 1.6 Gesundheitspolitischer Ausblick
  • Literatur
  • 2 Ausgangslage der deutschen Krankenhäuser im Rahmen veränderter Anforderungen
  • 2.1 Einführung
  • 2.2 Die Krankenhausfinanzierung
  • 2.3 Unterschiedliche Trägerformen
  • 2.4 Die Unternehmensgröße
  • 2.5 Die Entwicklung der Leistungsvergütung
  • 2.6 Qualitätssicherung
  • 2.7 Das Problem der Leistungsexplosion
  • 2.8 Dreidimensionalität
  • Literatur
  • 3 Clinical Pathways als Prozesssteuerungsinstrument im Krankenhaus
  • 3.1 Einleitung
  • 3.2 Charakteristika der Leistungserstellung im Krankenhaus
  • 3.3 Effektivitäts- und Effizienzsteigerung durch (Prozess-)Standardisierung
  • 3.4 Potenziale von Clinical Pathways für ein aktives Prozess- und Ressourcenmanagement
  • 3.5 Fazit und Ausblick
  • Literatur
  • 4 Wer die Prozesse beherrscht, beherrscht das Unternehmen Die Integration von Clinical Pathways in die Balanced Scorecard eines Krankenhauses
  • 4.1 Einführung
  • 4.2 Was ist die Balanced Scorecard?
  • 4.3 Welchen aktuellen Nutzen hat die Balanced Scorecard?
  • 4.4 Die vier Perspektiven und ihre Umsetzung im Krankenhaus
  • 4.5 Der Prozess als Wertschöpfungskette im Krankenhaus
  • 4.6 Reporting
  • 4.7 Die Balanced Scorecard als Klammer um alle strategischen Projekte der Klinik
  • Literatur
  • 5 Clinical Pathways als Grundlage einer effizienten Kostenrechnung. Das Modell integrierter Patientenpfade »mipp :
  • 5.1 Was ist »mipp :?
  • 5.2 Die einzelnen Züge im Leiterlispiel
  • 5.3 Schlussbemerkung
  • Literatur
  • 6 Kostensenkungspotenziale durch Standardisierung
  • 6.1 Einleitung
  • 6.2 Standardisierung und Kosten
  • 6.3 Internationale Erfahrungen
  • 6.4 Interdependenz von Kosten und klinischen Ergebnissen
  • 6.5 Fazit
  • Literatur
  • 7 Patientensicherheit und Risk-Management
  • 7.1 Einleitung
  • 7.2 Terminologie
  • 7.3 Unerwünschte Ereignisse (Adverse Events)
  • 7.4 Konzept der Fehlerentstehung, Fehlerursachen
  • 7.5 Erfassung von Fehlern
  • 7.6 Prävention von Fehlern und Schäden
  • 7.7 Die Rolle von internen Leitlinien und Clinical Pathways
  • Literatur
  • 8 Evidenzbasierte Medizin
  • 8.1 Allgemein anerkannter Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse
  • 8.2 SGB V und evidenzbasierte Medizin
  • 8.3 Was ist Evidence-based medicine ?
  • 8.4 Evidence-based medicine und ärztliche Leitlinien
  • 8.5 Zusammenfassung
  • Literatur
  • 9 Standards und Richtlinien in Behandlungspfaden: Standardisierbarkeit ärztlicher Leistung
  • 9.1 Einleitung
  • 9.2 Werkzeuge der Standardisierung
  • 9.3 Ziele einer Standardisierung
  • 9.4 Voraussetzungen für die Wirksamkeit: Gibt es einen Standard für die Qualität?
  • Literatur
  • 10 Auswahl geeigneter Diagnosen und Prozeduren
  • 10.1 Einführung: Ausgangspunkt DRG
  • 10.2 Die Antwort: Clinical Pathways
  • 10.3 Die Auswahl der Diagnosen und Prozeduren
  • 10.4 Module in den Pathways
  • 10.5 Struktur und Kommunikation
  • 10.6 Grenzen der Clinical Pathways
  • 10.7 Grundvoraussetzungen
  • Literatur
  • 11 Ärztliches Handeln im Spannungsfeld zwischen Leitlinien und Therapiefreiheit
  • 11.1 Freiheit des Handelns
  • 11.2 Das Selbstverständnis der Medizin?
  • 11.3 Ärztliche Therapiefreiheit
  • 11.4 Einschränkung der Therapiefreiheit durch Leitlinien
  • 11.5 Auswege aus der Problematik
  • Literatur
  • 12 Auswirkungen von Clinical Pathways auf das Sozialversicherungsrecht
  • 12.1 Einleitung
  • 12.2 Begriff und Funktion der Clinical Pathways
  • 12.3 Auswirkungen von Clinical Pathways auf den Leistungsanspruch des sozialversicherten Patienten
  • 12.4 Zusammenfassung
  • Literatur
  • 13 Clinical Pathways und das ärztliche Berufsrecht
  • 13.1 Einleitung
  • 13.2 Ärztliches Berufsrecht
  • 13.3 Richt- und Leitlinien
  • 13.4 Rechtsqualität von Leitlinien
  • 13.5 Schlussbemerkung
  • Literatur
  • Herausgeber- und Autorenverzeichnis

Ähnliche Titel