Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Krankenhausrecht und Krankenhausfinanzierung

Hartmut Münzel und Nicola Zeiler

Diese Publikation zitieren

Hartmut Münzel, Nicola Zeiler, Krankenhausrecht und Krankenhausfinanzierung (2009), W. Kohlhammer Verlag, 70565 Stuttgart, ISBN: 9783170265530

Getrackt seit 05/2018

665
Downloads
49
Quotes

Beschreibung

Dipl.-Verw. Wiss. Nicola Zeiler ist in langjähriger Praxis in der Verbandsarbeit und der Beratung von Krankenhäusern tätig. Dr. Hartmut Münzel ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht und berät seit vielen Jahren Krankenhäuser. Er ist Lehrbeauftragter an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Beschreibung / Abstract

Krankenhausrecht und Krankenhausfinanzierung stellen eine sehr komplexe und unübersichtliche Materie dar. Zuletzt ist mit dem Krankenhausfinanzierungsreformgesetz (KHRG) eine weitere grundlegende Änderung in der Krankenhausfinanzierung vorgenommen worden. Die Verantwortlichen in den Krankenhäusern müssen sich mit den hieraus ergebenden Chancen und Risiken umfassend auseinandersetzen. Dieses Kompendium bietet Praktikern, Entscheidungsträgern und den Vertretern in Krankenhausgremien einen umfassenden, leicht verständlichen Überblick über das aktuelle Krankenhausrecht sowie über die Finanzierung der Krankenhäuser und stellt damit zugleich eine wertvolle Arbeitshilfe für die Praxis dar.

Inhaltsverzeichnis

  • Deckblatt
  • Titelseite
  • Impressum
  • Inhalt
  • Einführung
  • 1 Zur Terminologie
  • 2 Rechtsgrundlagen
  • 2.1 Krankenhausfinanzierungsgesetz (KHG)
  • 2.2 Landeskrankenhausgesetze
  • 2.3 Sozialgesetzbuch Fünftes Buch (SGB V)
  • 2.4 Besondere Rechtsvorschriften
  • 3 Begrifflichkeiten
  • 3.1 Krankenhaus
  • 3.2 Versorgungsvertrag und Versorgungsauftrag
  • 3.3 Duale Finanzierung
  • 3.4 Pflegesätze und Entgelte
  • 3.5 Fördermittel
  • 3.6 Krankenhausleistungen
  • 3.7 Stationäre und ambulante Versorgung
  • 3.8 Krankenhausambulanz
  • 3.9 Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ)
  • 3.10 Integrierte Versorgung
  • 4 Einzelfragen der Krankenhausplanung
  • 4.1 Krankenhausplan
  • 4.2 Landesrechtliche Grundlagen und Besonderheiten der Krankenhausplanung
  • 4.3 Rechtsschutz (Überblick)
  • 5 Einzelfragen der Krankenhausbehandlung
  • 5.1 Allgemeines zum Vertragsschluss
  • 5.2 Notwendigkeit der Krankenhausbehandlung und Überprüfungsmöglichkeiten
  • 5.3 Qualitätssicherung
  • 5.4 Exkurs: Grundbegriffe des Haftungsrechts
  • 6 Sonderformen von Krankenhäusern und besondere Einrichtungen
  • 6.1 Belegkrankenhaus
  • 6.2 Praxisklinik
  • 6.3 Fachklinik
  • 6.4 Kirchliche Krankenhäuser
  • 6.5 Privatkliniken
  • 6.6 Krankenpflegeschulen
  • 6.7 Krankenhausapotheke
  • 7 Kartell- und Vergaberecht
  • 7.1 Kartellrechtliche Fragestellungen
  • 7.2 Vergaberechtliche Fragestellungen
  • 8 Arbeitsrechtliche Besonderheiten der Ärzte im Krankenhausrecht
  • 8.1 Organisation des ärztlichen Dienstes
  • 8.2 Chefarztrecht
  • 8.3 Poolbeteiligung
  • 8.4 Besonderheiten des Arbeitsrechts der nachgeordneten Ärzte
  • 9 Sonderformen ärztlicher Leistungserbringung
  • 9.1 Konsiliararzt
  • 9.2 Belegarzt
  • 10 Grundzüge des steuerlichen Gemeinnützigkeitsrechts und des Umsatzsteuerrechts
  • 10.1 Grundlagen des Gemeinnützigkeitsrechts
  • 10.2 Umsatzsteuerrecht
  • 11 Grundzüge des Fördermittelrechts
  • 11.1 Allgemeines
  • 11.2 Begrifflichkeiten
  • 11.3 Rechtsanspruch auf Förderung
  • 11.4 Förderung durch die Länder
  • 11.5 Zukünftige Entwicklung
  • 11.6 Zweckwidrige Verwendung von Fördermitteln
  • 12 Krankenhausfinanzierung von 1972–2003/2004 – vom Selbstkostendeckungsprinzip zur flexiblen Budgetierung
  • 12.1 Echte Selbstkostendeckung (1972–1984)
  • 12.2 Modifizierte Selbstkostendeckung (1985–1992)
  • 12.3 Abkehr von der Selbstkostendeckung – feste Budgetierung (1993–1994/1995)
  • 12.4 Flexible Budgetierung (1995/1996–2002/2003)
  • 13 Krankenhausfinanzierung seit 2003/2004 – Einführung pauschalierender Entgeltsysteme
  • 13.1 Systemgrundlage zur Einführung eines pauschalierenden Entgeltsystems in somatischen Krankenhäusern – § 17b KHG
  • 13.2 Systemgrundlage zur Einführung eines pauschalierenden Entgeltsystems in psychiatrischen und psychosomatischen Krankenhäusern – § 17d KHG
  • 13.3 Das System der Diagnosis Related Groups (DRG)
  • 13.4 Budgetneutrale Einführung des DRG-Systems (2003/2004)
  • 13.5 Die Konvergenzphase im DRG-System (2005–2008)
  • 13.6 Rahmenbedingungen ab 2009
  • 14 Planung und Durchführung der Entgelt- bzw. Budget- und Pflegesatzverhandlungen
  • 14.1 Aufforderung zur Verhandlung
  • 14.2 Strukturgespräch
  • 14.3 Aufstellung der Forderung
  • 14.4 Interne Vorbereitung des Verhandlungstermins
  • 14.5 Verhandlungsverlauf
  • 14.6 Einigung über die Entgelt- bzw. Budget- und Pflegesatzvereinbarung
  • 14.7 Nichteinigung über die Entgelt- bzw. Budget- und Pflegesatzvereinbarung – Schiedsstellenverfahren
  • 15 Die Umsetzung des DRG-Systems ab 2009
  • 15.1 Vereinbarungsinhalte auf der Grundlage des KHEntgG ab 2009
  • 15.2 Ausgleiche für Mehr- und Minderleistungen
  • 16 Ausbildungsfi nanzierung (§ 17a KHG)
  • 17 Die Schiedsstelle als Konfliktlösungsmechanismus (§ 18a KHG)
  • Anhang
  • Überblick: Wichtige gerichtliche Verfahren/Rechtsschutz im Krankenhausbereich
  • Krankenhausfinanzierungsgesetz (KHG)
  • Krankenhausentgeltgesetz (KHEntgG) – einschließlich Erläuterungen
  • Bundespflegesatzverordnung (BPflV) – einschließlich Erläuterungen
  • Sozialgesetzbuch Fünftes Buch (SGB V) – ausgewählte Regelungen
  • Glossar

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor