Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Finanzierung des Bildungswesens in der Helvetischen Republik

Ingrid Brühwiler

Diese Publikation zitieren

Ingrid Brühwiler, Finanzierung des Bildungswesens in der Helvetischen Republik (2014), Verlag Julius Klinkhardt, 83670 Bad Heilbrunn, ISBN: 9783781553521

Getrackt seit 05/2018

3
Downloads

Beschreibung / Abstract

Die Finanzierung von Schulen in der Schweiz um 1800 präsentiert
sich äusserst vielfältig: von verschiedenen lokalen Finanzierungsquellen
über diverse Währungen, Masseinheiten und Naturalien.
Soziokulturelle Bedingungen prägten diese regionalen Eigenheiten und
verhalfen ihnen – vor dem Hintergrund der politischen Instabilität – zu
überraschender Persistenz, die allerdings durch dynamische Prozesse
sowohl zwischen Individuen als auch Organisationen immer wieder
durchbrochen wurde.
Ingrid Brühwiler analysiert mittels eines Standardisierungsverfahrens
verschiedene Regionen, vergleicht Schultypen, Laufbahnen der Lehrpersonen,
Organisationsstrukturen, wirtschaftliche Hintergründe und
konfessionelle Aspekte. Gleichsam diskutiert die Autorin das Verhältnis
zwischen finanziellen Ressourcen sowie den schulischen Angeboten und
beleuchtet die soziale Stellung der Lehrpersonen in der Gesellschaft.

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Titel
  • Inhaltsverzeichnis
  • Einleitung zur Reihe Studien zur Stapfer-Schulenquête
  • Dank
  • 1 Einleitung
  • 1.2 Methode und Vorgehen
  • 1.1 Fragestellung und Ziel der Arbeit
  • 1.3 Forschungsstand
  • 1.4 Wahl und Begründung der einzelnen Orte
  • 2 Grundlagen, allgemeine und spezifische Kontexte
  • 2.1 Allgemeiner Kontext im Ancien Régime und in der Helvetischen Republik
  • 2.2 Allgemeine Grundlagen zur Finanzierung
  • 2.3 Spezifische Kontexte der untersuchten Gebiete
  • Teil I: Darstellung der Finanzierung der Lehrerlöhne
  • 3 Analyse der Lehrerlöhne in einzelnen Distrikten undKantonen
  • 4 Einkommensquellen in den verschiedenen Distriktenund Kantonen
  • 5 Schulmeisterwahl, Verwaltung der Gelder undOrganisationsstrukturen
  • 6 Facetten möglicher Leistungen
  • 7 Persönlicher Kontext der Lehrpersonen
  • 8 Äusserungen zu den politischen Umständen in derStapfer-Enquête
  • 9 Ökonomische Inputs und (curriculare) Outcomes
  • 10 Übersicht zu den Gesamtauswertungen derLehrerlöhne in den verschiedenen Distrikten
  • Teil II: Darstellung der Finanzierung von Schulen inausgewählten Orten
  • 11 Einkommensquellen im qualitativen Vergleich
  • 12 Verwaltung der Gelder und die betreffendenOrganisationsstrukturen
  • 13 Outcomes der eingesetzten Gelder und Naturalien
  • 14 Kontrolle der eingesetzten Mittel
  • 15 Übersicht zu Befunden der qualitativen Analyse
  • Teil III
  • 16 Fazit und Ausblick
  • 17 Literatur-, Abbildungs- und Tabellenverzeichnisse
  • Inhaltsverzeichnis des Anhangs
  • Rückumschlag

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor