Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Wo bleibt die Religion?

Zur Ambivalenz des Religiösen in der modernen Gesellschaft

Volkhard Krech

Diese Publikation zitieren

Volkhard Krech, Wo bleibt die Religion? (2014), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839418505

Getrackt seit 05/2018

152
Downloads

Beschreibung / Abstract

Hat Religion in der modernen Gesellschaft an Bedeutung verloren? Oder erfährt sie derzeit vielmehr eine Renaissance? - Fragen, die nicht nur in den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften kontrovers diskutiert werden.
Anhand von Fallstudien zu religiöser Erfahrung, zum pastoralen und sozialpolitischen Handeln der christlichen Großkirchen, zur Relevanz von Religion im Deutschland des 20. Jahrhunderts sowie zu religiösen Elementen in biographischen Entwürfen, Politik und Kunst zeichnet Volkhard Krech Entwicklungspfade von Religion in der Moderne nach, die diesseits der Alternativen von Systemzwang und Diffusion sowie Säkularisierung und Wiederkehr liegen.

Beschreibung

Volkhard Krech, geb. 1962, ist Professor für Religionswissenschaft am Centrum für Religionswissenschaftliche Studien der Ruhr-Universität Bochum. Er forscht u.a. zur Theorie und Empirie religiöser Evolution

Kritik

»Eine bemerkenswerte Diskussion zentraler Bereiche der modernen Religionssoziologie, der in einem reflektierten Epilog noch eine Vielzahl an hochaktuellen Gedanken hinzugefügt werden.«
Gert Pickel, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 3/64 (2012)

»Höchstes Niveau!«
Christoph Auffarth, www.rpi-virtuell.net, 22.02.2012

»Krechs Buch hat eine klare soziologische Diktion und enthält sich wohltuend jeder Polemik.«
Frauke Klinge, Contraste, 11 (2011)

»Diese Darstellung spürt dem Sachverhalt Religion und seiner Ambivalenz in der modernen Gesellschaft differenziert nach.«
Dieter Bach, www.lehrerbibliothek.de, 01.09.2011

Besprochen in:
Theologische Literaturzeitschrift, 139/3 (2014), Wilhelm Gräb
www.rpi-virtuell.net, 22.02.2012, Christoph Auffarth VKRG INFORM, 4 (2011)
terra cognita, 19 (2011)
ekiba intern, 6 (2013)

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Cover Wo bleibt die Religion?
  • Inhalt
  • VORWORT
  • I EINLEITUNG
  • II THEORETISCHE ASPEKTE: PARADIGMEN RELIGIONSSOZIOLOGISCHER THEORIEBILDUNG
  • A Religion als ›Erlebnis des Heiligen‹
  • B Religion als ›Heiliger Kosmos‹
  • C Religion als Handlungsorientierung
  • D Religion als Kommunikation
  • E Schlussfolgerungen
  • F Erwägungen zur Identifikation religiöser Kommunikation
  • III SEMANTISCHE ASPEKTE: RELIGIÖSE ERFAHRUNG ALS EIN KOMMUNIKATIVER SACHVERHALT
  • A Überlegungen zu einer soziologischen Rekonzeptualisierung des Begriffs der religiösen Erfahrung
  • B Das Beispiel der Konversion
  • IV SOZIALSTRUKTURELLE ASPEKTE: ENTWICKLUNGEN ORGANISIERTER RELIGION
  • A Allgemeine Erwägungen zu Institutionalisierungsprozessen von Religion
  • B Formen organisierter Religion
  • V GESELLSCHAFTSSTRUKTURELLE ASPEKTE: TRANSFORMATIONS- UND DIFFUNDIERUNGSPROZESSE VON RELIGION
  • A Säkularisierung? Methodische Überlegungen und empirische Beobachtungen zu einem umstrittenen historischen Prozessbegriff
  • B Religion und Kultur
  • C Individuen-Religion
  • D Politische Religion
  • E Kunstreligion
  • VI EPILOG
  • A Hat die moderne Gesellschaft Phantomschmerzen? Anmerkungen zum Begriff der Postsäkularität
  • B Religiöse Praxis und Kommunikation über Religion
  • C Immanente Sakralisierung
  • D Funktionale Äquivalente von Religion
  • E Potentiale für Religion
  • LITERATURVERZEICHNIS
  • ANHANG
  • A Transkriptionsregeln und -zeichen
  • B Francis Bacons Triptychon Crucifixion
  • C Abbildungen
  • D Tabellen

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor