Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Organisationsforschung nach Foucault

Macht - Diskurs - Widerstand

Diese Publikation zitieren

Ronald Hartz(Hg.), Matthias Rätzer(Hg.), Organisationsforschung nach Foucault (2014), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839421710

Getrackt seit 05/2018

488
Downloads
4
Quotes

Beschreibung / Abstract

Der Band lotet die Möglichkeiten und Grenzen des Werkes von Michel Foucault für eine kritische Organisations- und Managementforschung aus. Entlang der Foucault'schen Problematisierungen der Regierungsrationalität(en), des Wissens und des Widerstandes wird nach Anschlüssen der Organisationsforschung an entsprechende Analysen und Diagnosen gefragt. Zugleich werden in produktiver Weiterentwicklung der Überlegungen Foucaults neue Perspektiven für die Analyse von Organisationen aufgezeigt.

Beschreibung

Ronald Hartz (Dr. habil.), geb. 1975, promovierte und habilitierte an der Technischen Universität Chemnitz und lehrt und forscht im Bereich Organisation und Management an der University of Leicester School of Business (ULSB).
Matthias Rätzer (Dr. rer. pol.), geb. 1982, lehrt im Fach Europa-Studien an der TU Chemnitz sozialwissenschaftliche Grundlagen, internationales und strategisches Management sowie Organisationstheorien. Die Forschungsinteressen liegen in den Bereichen alternative Arbeits- und Organisationskonzepte, Sinnstiftung und Solidarität in Organisationen sowie Organisationen in Postwachstumsgesellschaften.

Kritik

»Im Sinne Foucaults leisten die AutorInnen mit ihren Texten einen Beitrag zur Rekonstruktion und somit zur Entunterwerfung. Ein empfehlenswertes Buch abseits des Mainstreams.«
Walter Schuster, ÖVS News, 3 (2014)

»Der Sammelband eignet sich als Lektüre für Organisationssoziologen und ist darüber hinaus für Organisationsforscher aus anderen Disziplinen von Interesse, die ernsthaft nach Perspektiven suchen, die ihnen die Werke Michel Foucaults bieten können.«
Anton Hahne, www.socialnet.de, 11.09.2014

Besprochen in:

Die berufsbildende Schule, 68/6 (2016), Ina Herrmann

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Organisationsforschung nach Foucault
  • INHALT
  • EINFÜHRUNG
  • VOM ETHOS ZUM VERFAHREN Diskursanalyse als Element einer kritischen Ontologie der Gegenwart
  • DIE DISPOSITIVANALYSE ALS FORSCHUNGSPERSPEKTIVE IN DER (KRITISCHEN) ORGANISATIONSFORSCHUNG Einige grundlegende Überlegungen am Beispiel des Diversity Managements
  • »WIDERSTANDSPUNKTE IM MACHTNETZ« Facetten (m)einer Diskursgeschichte der BWL-Kritiken
  • VIELFALT REPRÄSENTIEREN. Eine postkoloniale Diskursanalyse in der diskurstheoretischen Tradition Foucaults
  • TRANSLATION UND ANEIGNUNGSWEISEN VON DISKURSEN IN ORGANISATIONEN Konzeptionen und Beispiel anhand der stationären Altenpflege
  • FOUCAULT IN DER ORGANISATIONSFORSCHUNG Eine technische Diskursanalyse
  • DIE ORGANISATION(EN) DER GESELLSCHAFT Foucault und die Governmentality Studies im Feld der Organisationsforschung
  • DIE FREIHEIT IM LICHTE DER KENNZAHL Drohung und Verheißung in der gouvernementalen Programmatik ›Bildungsautonomie‹
  • PROJEKTE ALS NORDWEST-PASSAGE Zeit und Zeitlichkeit als Regierungsrationalität
  • MACHT UND WIDERSTAND IN MEDIENUNTERNEHMEN AUS FOUCAULT’SCHER PERSPEKTIVE
  • SCHULISCHE HETEROTOPIEN – SCHULRÄUMLICHE HETEROTOPIEN Pädagogische Organisationen im Spannungsfeld von Einsperrung und Ausschließung
  • AUTORINNEN UND AUTOREN

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel