Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Die Welt der Patente

Soziologische Perspektiven auf eine zentrale Institution der globalen Wissensgesellschaft

Christian Mersch

Diese Publikation zitieren

Christian Mersch, Die Welt der Patente (2014), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839420560

Getrackt seit 05/2018

116
Downloads

Beschreibung / Abstract

Nicht zuletzt der fortwährende Patentstreit zwischen den Konzernen Apple und Samsung zeigt: Patente rücken zunehmend in das Bewusstsein von Managern und Öffentlichkeit. Angesichts der zunehmenden Bedeutungsaufwertung von Patenten in der modernen Gesellschaft überrascht es, dass sich die Soziologie bis jetzt nur wenig mit Patenten beschäftigt hat.
Christian Mersch schließt diese Forschungslücke und eröffnet dabei überraschende globalisierungstheoretische und historische Perspektiven auf die Welt der Patente. Das Buch ermöglicht den Lesern zudem einen neuartigen und fruchtbaren Zugang zu Niklas Luhmanns Systemtheorie, der abstrakte Begrifflichkeiten in der systematischen Anwendung auf den konkreten Forschungsgegenstand Patent anschaulich werden lässt.

Beschreibung

Christian Mersch (Dr.), Studium der Soziologie in Bielefeld, Bilbao, Luzern und Berlin, Promotion 2011. Zu seinen Forschungsinteressen zählen Patente, die Pharmabranche, Globalisierung und strategisches Management. Er arbeitet als globaler Vertriebsmanager für ein Pharmaberatungsunternehmen.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Die Welt der Patente
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Kapitel 1: Einführende Perspektiven
  • Impressionen
  • Wissenschaftliche Positionierung
  • Gedankengang und Gliederung
  • Theoretisch-methodisches Selbstverständnis
  • Hinweise zur Lektüre
  • Kapitel 2: Funktion(en) des Patents: Von der ökonomischen zur soziologischen Perspektive
  • Ökonomische Theorien des Patents
  • Funktion, Gesellschaft, Autonomie
  • Funktion und Leistungen des Patents
  • Fazit: Von den „Patent Economics“ zur soziologischen Theorie
  • Kapitel 3: Das Patent: Systemtheoretische Perspektiven
  • Einleitung
  • Rechtsinterne Stellung des Patentrechts
  • Operativer Kern des Systems
  • Interne Differenzierung: Zentrum und Peripherie
  • Spezifika patentierten Wissens und die Universalität des Beobachtens
  • Fazit: Autonomie, Interdependenz, strukturelle Kopplung
  • Kapitel 4: Patentschriftlichkeit: Perspektiven auf die „Intertextualität“ des Patentsystems
  • Einleitung
  • Patentschrift: Aufbau und Funktion
  • Patentschrift und Publikation: Divergenzen und Konvergenzen
  • Patentindikatoren und -statistiken
  • Fazit: Normativität, Öffentlichkeit und Gedächtnis
  • Kapitel 5: Die Welt der Patente:Weltgescllschaftliche Perspektiven
  • Patentrecht als Weltrecht?
  • Der Globalisierungsbegriff und die Theorie der Weltgesellschaft
  • Weltpatentsystem: Universalität und Globalität
  • Harmonisierung des Patentrechts
  • Das globale Gedächtnis des Patentsystems
  • Fazit: Auf dem Weg zum Weltpatent?
  • Kapitel 6: Vom Privileg zum Weltpatent: Historische Perspektiven
  • Theoretische Vorbemerkungen
  • Das Privileg
  • Ausdifferenzierung: Umstellung auf schriftbasierte Öffentlichkeit
  • Patentschriftlichkeit und Öffentlichkeit: Folgen und Limitierungen
  • ‚Verweltlichung‘ des Patents: Absolute Neuheit und der Drang zum Globalen
  • „Industrial research“ und organisiertes Patentmanagement
  • Fazit: Zur Emergenz des Weltpatentsystems
  • Kapitel 7: Patentmanagement in forschenden Unternehmen: Strategische Perspektiven
  • Einleitung
  • Patentmanagement: Unternehmerische Funktion
  • Normative Aspekte des Patentmanagements
  • Kognitive Aspekte des Patentmanagements
  • Akademisches Patentieren
  • Fazit: Patente und Konkurrenz
  • Schlussbetrachtung
  • Literatur
  • Ausführliches Literaturverzeichnis
  • Index

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor