Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Paradoxien der Arbeit

oder: Sinn und Zweck des Subjekts im Kapitalismus

Sophie-Thérèse Krempl

Diese Publikation zitieren

Sophie-Thérèse Krempl, Paradoxien der Arbeit (2014), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839414927

Getrackt seit 05/2018

171
Downloads

Beschreibung / Abstract

Die Veränderungen der Arbeitswelt, die mit der sogenannten »Ökonomisierung aller Lebensbereiche« einhergehen, sind von Strömungen beeinflusst, die in künstlerischen Lebens- und Arbeitsformen ihr Vorbild suchen oder entwerfen. Diese Tendenzen beeinflussen nicht nur das Selbstverständnis derjenigen, die unter veränderten Bedingungen arbeiten - sie haben auch Auswirkungen darauf, was wir unter Arbeit verstehen.
Dieser Theorieband untersucht - in Auseinandersetzung mit sozialwissenschaftlichen Forschungen von u.a. Luc Boltanski/Eve Chiapello - die Veränderungen des Konzepts Arbeit und geht der Frage nach, welchen Einfluss »künstlerische« Arbeitsformen auf die heutige Arbeitsorganisation und den Arbeitsbegriff selbst haben.

Beschreibung

Sophie-Thérèse Krempl (Dr. rer. soc.) studierte Philosophie, Neuere deutsche Literatur, Theaterwissenschaft und Sozialwissenschaften in München, Berlin und St. Gallen (Schweiz). Ihr Forschungsinteresse konzentriert sich auf Organisationsformen und Adaptionen von Kunst und Arbeit in Ökonomik und Organisationstheorie sowie auf Ästhetik, (sozialen) Raum, gesellschaftliche Praxen und Subjektivitätskonzepte.

Kritik

»Eine anspruchsvolle Lektüre für KünstlerInnen und für Theorieinteressierte an einer gründlichen Rezeption des Subjekts (der Arbeit) von der Antike bis heute.«
Birge Krondorfer, WeiberDiwan, 2 (2011)

Besprochen in:
Testcard, 21 (2011)
creative-city-berlin.de, 3 (2012)

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Paradoxien der Arbeit
  • INHALT
  • Vorwort
  • Einführung
  • Arbeit als dichotomischer Komplex von Zweck und Sinn
  • Funktion und Bedeutung von Arbeit
  • Kleine Begriffsmythologie vom Sinn von Arbeit
  • Die Bedeutung des Subjekts
  • Die subjektkonstitutive Funktion der Arbeit
  • Zwischenstand
  • Forderungen der Person
  • Die ökonomische Funktion der Arbeit
  • Zwischenergebnis
  • Transformation von Arbeitsformen
  • Dichotomisierung von Zweck und Sinn in der Arbeit
  • Forderungen der Kritik
  • Zwischenstand
  • Tendenzen der Kritik
  • Zwischenergebnis
  • Working Man’s Death. Fünf Bilder zur Arbeit im 21. Jahrhundert. Eine Intervention
  • Relationen von Arbeit
  • Arbeit und Paradoxie
  • Arbeit als Paradoxieproduzent
  • Zwischenstand
  • Arbeit als Paradoxie
  • Paradoxie von Funktion und Bedeutung
  • Rekapitulation
  • Arbeit als Funktion mit Bedeutung
  • Quellenverzeichnis

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor