Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Soziologische Kapitaltheorie

Marx, Bourdieu und der ökonomische Imperialismus

Peter Streckeisen

Diese Publikation zitieren

Peter Streckeisen, Soziologische Kapitaltheorie (2014), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839426241

Getrackt seit 05/2018

958
Downloads
12
Quotes

Beschreibung / Abstract

Sozialkapital, Kulturkapital, Gesundheitskapital, Schönheitskapital, Humankapital, Naturkapital - alles scheint heute »Kapital« zu sein. Gegen den Imperialismus der Ökonomie liest Peter Streckeisen »Das Kapital« von Karl Marx neu. Er legt das Augenmerk auf die gesellschaftlichen Formen des Kapitals und weist auf blinde Flecken in Bourdieus Kapitaltheorie hin. Seine Marxismuskritik hilft, Marx als Ökonomiekritiker neu zu entdecken und für die soziologische Kapitaltheorie zu gewinnen.
Das Buch richtet sich auch an eine interessierte Öffentlichkeit, die der zunehmenden Vorherrschaft des ökonomischen Denkens skeptisch gegenübersteht.

Beschreibung

Peter Streckeisen (PD Dr. phil.) lehrt Soziologie an der Universität Basel. Aktuelle Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind die Sozialtheorie, die Soziologie der Macht und die Sozialstaatsanalyse.

Kritik

Besprochen in:

Das Argument, 309 (2014), Benjamin Gerwoll-Ronca

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Soziologische Kapitaltheorie
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Einleitung
  • Soziologie und Ökonomie
  • Soziologie und Marxismus
  • Zusammenfassung der einzelnen Kapitel
  • I. SOZIOLOGIE MIT/OHNE KAPITAL
  • Das Kapital in soziologischen Wörterbüchern
  • II. EIN ANDERER MARX
  • Das unvollendete Hauptwerk
  • Elemente einer soziologischen Lektüre des Kapitals
  • Der Marx’sche Kapitalbegriff
  • Konversion des Blicks
  • III. SPURENSUCHE BEI DEN KLASSIKERN DER SOZIOLOGIE
  • Sombarts Entzauberung von Marx
  • Max Webers Materialismus
  • Simmel und die Philosophie des Geldes
  • Der Donnerschlag, der nicht gehört wurde
  • IV. DAS ERBE DES MARXISMUS
  • Der Fluch der Vorworte
  • Der Marxismus als Wissenschaft für sich
  • Zwei Königsdisziplinen
  • Ansätze marxistischer Soziologie
  • Sich vom Marxismus befreien
  • V. HUMANKAPITAL UND ÖKONOMISCHER IMPERIALISMUS
  • Die Mutter aller verrückten Formen
  • Die Erfindung der Humankapitaltheorie
  • Neoliberalismus und ökonomischer Imperialismus
  • Vulgärökonomie und Humankapitaltheorie
  • VI. DAS KAPITAL BEI PIERRE BOURDIEU
  • Symbolisches und kulturelles Kapital
  • Kultur, Ökonomie und Praxis
  • Bourdieu und Marx
  • Analogie und Mimesis
  • VII. DIE GESELLSCHAFTLICHEN FORMEN DES KAPITALS
  • Capital as Power
  • Abschied vom marxistischen Marx
  • Formbestimmungen
  • Die Form der Un/Gleichheit
  • Literatur

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor