Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Kritische Systemtheorie

Zur Evolution einer normativen Theorie

Diese Publikation zitieren

Andreas Fischer-Lescano(Hg.), Marc Amstutz(Hg.), Kritische Systemtheorie (2014), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839424124

Getrackt seit 05/2018

389
Downloads
1
Quotes

Beschreibung / Abstract

Welche Parallelen und Differenzen gibt es zwischen der Systemtheorie und kritischen Theoriekonzepten von Bauman, Bourdieu, Foucault, Frankfurter Schule und Marx? Welche normativen Haltepunkte existieren in den gesellschaftlichen Funktionssystemen Wirtschaft, Recht und Politik, die gesellschaftliche Emanzipation möglich machen?
Das kritisch-emanzipative Potenzial der Systemsoziologie Niklas Luhmanns ist unausgeschöpft. Dieser Band macht den Auftakt für Suchbewegungen, die die systemtheoretische Gesellschaftstheorie an kritische Theorien heranführen.

Beschreibung

Marc Amstutz (Prof. Dr. jur.) lehrt Handels- und Wirtschaftsrecht an der Universität Fribourg. Seine Forschungsschwerpunkte sind Rechtsphilosophie, Rechtstheorie und Rechtssoziologie.
Andreas Fischer-Lescano (Prof. Dr. jur.) lehrt Öffentliches Recht, Europarecht und Völkerrecht an der Universität Bremen. Seine Forschungsschwerunkte sind Theorie und Soziologie des Rechts und die Transnationalisierung des Rechts.

Kritik

»Ausnahmslos lesenswerte und interessante Beiträge [...], die die Diskussion der Systemtheorie und der Kritischen Theorie bereichern und weiterbringen.«
Jasmin Siri, Kritische Justiz, 47/2 (2014)

»Insgesamt bietet das Buch eine spannende Sammlung kritisch-konstruktiver Auseinandersetzungen aus interdisziplinärer Perspektive, die die Systemtheorie aus ihrem Elfenbeinturm holt, Anknüpfungspunkte für unterschiedlichste Theorierichtungen aufzeigt und sie damit für gesellschaftliche Auseinandersetzungen um gerechte Ordnungsmuster sensibilisiert.«
Björn Wagner, Portal für Politikwissenschaft, 15.05.2014

»Die 17 reichhaltigen Beiträge des Buches regen zu [...] Fragen [...] an.«
Johannes Heinrichs, amazon, 22.06.2013

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Kritische Systemtheorie
  • Inhalt
  • Einleitung
  • A. SYSTEMTHEORIE UND GESELLSCHAFTSKRITIK
  • Systemtheorie als kritische Gesellschaftstheorie
  • Was ist Kritik? Was ist Aufklärung? Zum Spiel der Möglichkeiten bei Niklas Luhmann und Michel Foucault
  • Systemtheorie und Frankfurter Schule
  • Kritische Systemtheorie und materialistische Gesellschaftstheorie
  • Die Unbeeindruckbarkeit der Gesellschaft: Ein Essay zur Kritikabilität sozialer Systeme
  • Begegnungen der anderen Art: Niklas Luhmann trifft auf Zygmunt Bauman
  • Luhmann und Bourdieu: Polyzentrische Theorien der „bürgerlichen Gesellschaft“ nach ihrer Kontingenzerfahrung
  • B. RESPONSIVITÄT GLOBALER SOZIALSYSTEME
  • Paradoxien im Organisationsbereich: Global Governance
  • Subalterne Konstitutionalisierung: Zur Verfassung von Evolution und Revolution in der Weltgesellschaft
  • Politiken der Entparadoxierung: Versuch einer Bestimmung des Politischen in der funktional ausdifferenzierten Weltgesellschaft
  • Die Wirtschaft der Weltgesellschaft: Möglichkeitsräume für eine systemtheoretische Kritik
  • Organisationsversagen und organisationale Pathologien: Sondierungen an der Schnittstelle von Systemansatz und Kritischer Theorie
  • Ideologiekritik der vernetzten Weltwirtschaft: Paradoxien der Arbeit
  • Das Recht der Weltgesellschaft: Systemtheoretische Beschreibung und Kritik
  • Infrasystemische Subversion
  • Selbstsubversive Gerechtigkeit: Kontingenz- oder Transzendenzformel des Rechts?
  • Der zweite Text: Für eine Kritische Systemtheorie des Rechts
  • Autorinnen und Autoren

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel