Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Musik/Medien/Kunst

Wissenschaftliche und künstlerische Perspektiven

Diese Publikation zitieren

Beate Flath(Hg.), Musik/Medien/Kunst (2014), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839423462

Getrackt seit 05/2018

27
Downloads

Beschreibung / Abstract

Welche Betrachtungsmöglichkeiten ergeben sich aus den vielfältigen Verknüpfungen von Musik, Medien und Kunst? Der Band widmet sich dieser Frage aus wissenschaftlicher ebenso wie aus künstlerischer Perspektive. Zentrale Angelpunkte dabei sind Kommunikation, Technologie und Wahrnehmung als Gegenstände und/oder methodische Konzepte in Wissenschaft und Kunst. Die Beiträge machen unterschiedliche Blickwinkel auf gemeinsame Themenfelder sichtbar, um darin mögliche Schnittmengen, Übergänge und Bruchlinien zu erschließen.

Beschreibung

Beate Flath (Dr. phil.) hat Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Betriebswirtschaftslehre an der Karl-Franzens-Universität Graz studiert. Sie ist Juniorprofessorin für Eventmanagement mit den Schwerpunkten Populäre Musik, Medien und Sport an der Universität Paderborn, Fach Musik, Populäre Musik und Medien.

Kritik

»Die Herausgeberin [...] hat eine Reihe von diskussionswürdigen Beiträgen zusammengestellt. Neben [...] komplexer wissenschaftlicher Analyse finden sich hier auch höchst sinnliche Texte.«
Ulrich Grunert, Melodie&Rhythmus, 3/4 (2014)

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Musik/Medien/Kunst
  • Inhalt
  • Musik/Medien/Kunst. Ein Vorwort
  • collage für werner jauk Rupert
  • Medien und Medialität als Herausforderung für Musikwissenschaft heute
  • KOMMUNIKATION
  • Der Körper ist das Instrument
  • Sound und Popkultur. Zwischen Ökonomie und emotionaler (Massen-)Kommunikation
  • TECHNOLOGIE
  • Vom Idiophon zum Touchpad. Die musiktechnologische Entwicklung zum virtuellen Musikinstrument
  • Musik in der digitalen Mediamorphose
  • Mass Media in Portions
  • Elektronische Musik – von der Avantgarde-Nische zum paradigmatischen Musikstil
  • Pop – a Sustained Peak Experience
  • WAHRNEHMUNG
  • Komplexität und ästhetisches Erleben Auf dem Weg zu einer neuen Hedonik
  • denken mit den ohren
  • Transdisziplinäres Arbeiten an der Schnittstelle von Sozialwissenschaft und Medienkunst
  • Trivia
  • ANHANG
  • AutorInnen

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel