Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Vermessung des Verbrechers

Die Kriminalbiologische Untersuchung in Bayern, 1923-1945

Thomas Kailer

Cite this publication as

Thomas Kailer, Vermessung des Verbrechers (2010), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839416143

Beschreibung

Die Praxis der »Kriminalbiologischen Untersuchung« unterwarf Strafgefangene in Bayern detaillierten Vermessungs- und Erfassungspraktiken: 1923 mit dem Ziel eingerichtet, besserungsfähige von unverbesserlichen Verbrechern unterscheiden zu können, wurden mit dieser Methode Biographie, Leben und Persönlichkeit von Gefangenen bestimmt, ihre Körper vermessen und sie selbst sowie ihre Verwandten erbbiologisch erfasst. Unter wissenshistorischer Perspektive gibt Thomas Kailer Einblicke in diese extensiven Vermessungs- und Erfassungspraktiken, die von der kriminalbiologischen Annahme eines Zusammenhangs von biologischer Disposition und Kriminalität dominiert waren.

Beschreibung

Thomas Kailer (Dr. phil.) ist Dekanatsreferent im Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Kritik

»Gerade die Dichte des Materials und die Sorgfalt der Analyse sind hervorzuheben [...].
Insgesamt gehört dieses Buch in jede Bibliothek, die der Geschichte von Kriminalität, Kriminologie und Strafrechtsgeschichte Aufmerksamkeit schenkt.
Zweifellos werden weitere Untersuchungen zur Kriminalbiologie nicht an Kailers Arbeit vorbeikönnen.«
Jens Jäger, Historische Zeitschrift, 296 (2013)

»Ein höchst willkommener und wertvoller Beitrag zur neuen Kriminologiegeschichte.«
Peter Becker, H-Soz-u-Kult, 03.11.2011

»Ein höchst willkommener und wertvoller Beitrag zur neuen Kriminologiegeschichte.«
Peter Becker, H-Soz-u-Kult, 03.11.2011

Besprochen in:

Contraste, 7-8 (2011), Frauke Klinge
IASL-online, 05.09.2011, Christian Bachhiesl
Archiv für Sozialgeschichte, 56 (2016), Sylvia Kesper-Biermann

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Vermessung des Verbrechers
  • Inhalt
  • EINLEITUNG
  • Der Gegenstand im Überblick
  • Forschungsstand und Fragestellungen
  • Aufbau der Arbeit
  • METHODISCHE EINORDNUNG – WISSENSHISTORISCHE KONTEXTE
  • Wissenskultur und gesellschaftlicher Wandel
  • Wissenschaftliche Tatsachen
  • Wissensgenerierung in problemorientierten Wissenschaften
  • DAS WISSEN VOM VERBRECHER – ASPEKTE DES MODERNEN STRAFDISPOSITIVS
  • Kriminologie
  • Strafrecht
  • Strafvollzug
  • TOPOGRAFIE DER ABWEICHUNG – KRIMINALBIOLOGISCHE UNTERSUCHUNG UND SAMMELSTELLE
  • Viernstein und die Einrichtung der Kriminalbiologischen Untersuchung
  • Mapping the Criminal – Die Kriminalbiologische Untersuchung
  • Mapping Criminality – Die Kriminalbiologische Sammelstelle
  • SCHLUSS – WISSENS- UND KÖRPERHISTORISCHE EINORDNUNG
  • Wissenshistorische Einordnung: Krise und Wissen
  • Körperhistorische Einordnung: Topografie der Abweichung
  • Danksagung
  • Quellen- und Literaturverzeichnis

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor