Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Architektur in transdisziplinärer Perspektive

Von Philosophie bis Tanz. Aktuelle Zugänge und Positionen

Diese Publikation zitieren

Susanne Hauser(Hg.), Julia Weber(Hg.), Architektur in transdisziplinärer Perspektive (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839426753

Getrackt seit 05/2018

14
Downloads

Beschreibung / Abstract

Architektur strukturiert als visuelles und kinästhetisches Medium nicht nur Raum, sondern auch Wissensordnungen und Wahrnehmungsweisen. Doch wie lassen sich diese Zusammenhänge beschreiben und wissenschaftlich erforschen?
Dieser Band unternimmt eine übergreifende Reflexion von Architektur in transdisziplinärer Perspektive. Er versammelt aktuelle Ansätze aus der Medien-, Kunst-, Film-, Literatur-, Tanz- und Musikwissenschaft sowie Beiträge aus Philosophie, Soziologie und Architekturgeschichte, die die Bedeutung von Architektur jeweils aus der Perspektive ihrer eigenen Disziplin erkunden.

Beschreibung

Susanne Hauser ist seit 2005 Professorin für Kunst- und Kulturgeschichte im Studiengang Architektur an der Universität der Künste Berlin. Sie forscht und publiziert zur Geschichte der Stadt und der Landschaft sowie zur Geschichte und Theorie der Architektur. Zusammen mit Judith Siegmund hat sie das Projekt »Autonomie und Funktionalisierung« geleitet.
Julia Weber (Dr. phil.) ist Leiterin der Emmy Noether-Nachwuchsgruppe »Bauformen der Imagination. Literatur und Architektur in der Moderne« am Peter Szondi-Institut der Freien Universität Berlin.

Kritik

»Das Buch macht deutlich, wie ertragreich eine transdisziplinäre Perspektive sein kann, wenn die Einzeldisziplinen nicht aus dem Blick geraten oder sogar nivelliert werden.«
Ursula Baus, www.marlowes.de, 30.01.2018

Besprochen in:
Fraunhofer IRB, 11 (2015)

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Architektur in transdisziplinärer Perspektive Architekturen
  • Inhalt
  • »Windows on Architecture«. Zur Einführung
  • ARCHITEKTURTHEORIE UND -GESCHICHTE
  • Glas 1930–1970
  • Geschichte der Architektur der Geschichte. Überlegungen zur Historisierung einer Disziplin
  • PHILOSOPHIE
  • Zur Phänomenologie des architektonischen Raumes
  • Einen Anfang bauen. Aufgaben der Architekturphilosophie
  • LITERATUR- UND FILMWISSENSCHAFT
  • Architektur als Argument der Literaturwissenschaft. Der Fall Kafka
  • Der Blick von/nach außen. Das Fenster im Film
  • MEDIENWISSENSCHAFT
  • Übertragung und Speicherung. Architektonische Beiträge zur Medientheorie der Wand
  • Elektrifizierte Schwellen. Zur Kulturtechnik der Klingel
  • ANTHROPOLOGIE
  • Raumordnung und Körperordnung. Zum historischen Verhältnis von Architektur und Anthropologie
  • Architektur als Medium des Sozialen. Der Blick der Soziologie
  • MUSIK-, THEATER- UND TANZWISSENSCHAFT
  • Hausmusik
  • Architektur-Theater. Wissensräume des Theaters bei Joseph Furttenbach (1591–1667)
  • Die Architektonik der Bewegung. Raum, Körper und Wahrnehmung im Tanz
  • DISKUSSION
  • Space and Architecture in the Artistic Process
  • Autorinnen und Autoren

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel