Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Lebensereignisorientiertes Personalmanagement

Eine Antwort auf die demografische Herausforderung

Sascha Armutat

Diese Publikation zitieren

Sascha Armutat, Lebensereignisorientiertes Personalmanagement (2008), W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783763948314

Getrackt seit 05/2018

67
Downloads
2
Quotes

Beschreibung / Abstract

Lebensereignisse sind größere Einschnitte in der persönlichen und beruflichen Biografie, die in ihren Konsequenzen nicht nur das Individuum betreffen, sondern mittelbar auch das Unternehmen als Arbeitgeber. Das lebensereignisorientierte Personalmanagement (LEP) geht davon aus, dass die Lebensereignisse der Mitarbeiter in der Personalarbeit berücksichtigt werden müssen. Ziel ist es, betriebliche Belange und individuelle Herausforderungen auszubalancieren und damit das Potenzial aller Mitarbeiter optimal in das Unternehmen einzubringen - alters- und geschlechtsunabhängig. LEP ist flexibel, weil es auf die gesellschaftlichen sowie die beruflichen und privaten Herausforderungen des einzelnen Mitarbeiters schnell reagieren kann - und es ist anschlussfähig an vorhandene Personalinstrumente.

Beschreibung

Sascha Armutat leitet die Forschungsaktivitäten und Expertengruppen der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP) und lehrt Organisation und Personalwesen an der Universität Potsdam.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Impressum
  • Inhaltsverzeichnis
  • Geleitwort
  • Vorwort
  • 1 Demografischer Wandel und veränderte Altersstrukturen in Unternehmen
  • 1.1 Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt
  • 1.2 Auswirkungen auf die Leistungsprofi le
  • 1.3 Auswirkungen auf die Qualifi kationsstruktur
  • 1.4 Auswirkung auf die Sozialsysteme
  • 1.5 Personalpolitische Konsequenzen
  • 2 Lebensereignisorientiertes Personalmanagement– Eckpunkte eines ganzheitlichen Personalkonzepts
  • 2.1 Elemente eines lebensereignisorientierten Personalmanagements
  • 2.2 Ziele des lebensereignisorientierten Personalmanagements
  • 2.3 Lebensereignisse im Überblick
  • 2.4 Einflussfaktoren
  • 3 Instrumente des lebensereignisorientierten Personalmanagements
  • 3.1 Instrumentenkonzept im Überblick
  • 3.2 Instrumente für die wertmäßigen, strategischen undplanerischen Voraussetzungen der Lebensereignisorientierung
  • 3.3 Lebensereignisübergreifende Instrumente
  • 3.4 Lebensereignisspezifi sche Instrumente
  • 3.5 Flankierende Instrumente des lebensereignisorientierten Personalmanagements
  • 4 Lebensereignisorientiertes Personalmanagement einführen – ein Vorgehensmodell
  • 4.1 Strategieanalyse
  • 4.2 Belegschafts- und Altersstrukturanalyse
  • 4.3 Zielformulierung
  • 4.4 Identifikation der Handlungsfelder
  • 4.5 Analyse der Instrumente und Entwicklung eines Maßnahmenkonzepts
  • 4.6 Umsetzung
  • 4.7 Controlling
  • 5 Neue Rolle und verändertes Selbstverständnis des Personalmanagements
  • 6 Transferhilfen für kleine und mittlere Unternehmen
  • 6.1 Einführung: Was sind KMU? Was kennzeichnet ihren Zugang zum Thema?
  • 6.2 Sensibilisierung und mögliches Vorgehen in KMU
  • 7 Ausblick
  • 8 Anhang
  • 8.1 Checklisten im Web
  • 8.2 Literaturverzeichnis
  • 8.3 Abbildungsverzeichnis
  • 8.4 Autorenverzeichnis
  • 8.5 Unternehmen in Zahlen – Informationen zu den Unternehmensbeispielen

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor