Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Bildung für junge Flüchtlinge - ein Menschenrecht

Erfahrungen, Grundlagen und Perspektiven

Diese Publikation zitieren

Stefan Kurzke-Maasmeier(Hg.), Axel Bohmeyer(Hg.), Lothar Krappmann(Hg.), Andreas Lob-Hüdepohl(Hg.), Bildung für junge Flüchtlinge - ein Menschenrecht (2009), W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783763944293

Getrackt seit 05/2018

212
Downloads
2
Quotes

Beschreibung / Abstract

Im Fokus dieses Buches stehen die Grundlagen und Perspektiven der Umsetzung des Menschenrechts auf Bildung für junge Flüchtlinge in Deutschland. Bildung stattet Menschen mit unverzichtbaren Kompetenzen aus und legt die sozialen und kulturellen Fundamente des Zusammenlebens. Nach den OECD-Bildungsstudien der vergangenen Jahre ist Deutschland aber noch weit von dem Ziel entfernt, benachteiligte Schülerinnen und Schüler in Deutschland ausreichend zu fördern und allen Kindern und Jugendlichen gleiche Bildungschancen zu bieten. Dies gilt in besonderem Maße für jugendliche Flüchtlinge, die durch ihre schlechte wirtschaftliche Lage, aufenthaltsrechtliche Beschränkungen und psychosoziale Belastungen besonders unter mangelnden Bildungschancen leiden. Wissenschaftler und Praktiker plädieren in diesem Buch für eine Verbesserung der Situation von Kinderflüchtlingen im Bildungssystem und in anderen Lebensbereichen. Um die unterschiedlichen Implikationen des Rechts auf Bildung junger Flüchtlinge zu verdeutlichen, werden biografische, sozialwissenschaftliche, ethische und rechtliche Facetten beleuchtet und anhand von Praxisbeispielen veranschaulicht.

Beschreibung

Andreas Lob-Hüdepohl ist Professor für Theologische Ethik und Rektor der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB). Stefan Kurzke-Maasmeier ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Berliner Institut für christliche Ethik und Politik an der KHSB u

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Einleitung
  • Kapitel A Biografische Wegerkundungen
  • Von Zenica nach Chicago.
  • „Etwas für die Gerechtigkeit tun!“
  • Die Proviantmeisterin – ElizabethsGeschichte
  • Kapitel B Fachwissenschaftliche Zugänge
  • Kapitel B.I Sozial- und Humanwissenschaftliche Perspektiven
  • Kapitel B.II Anthropologische und ethische Perspektiven
  • Kapitel B.III Rechtliche Perspektiven
  • Kapitel C Bildungsperspektiven im Alltag junger Flüchtlinge
  • Vorurteilsbewusste Erziehung – einKonzept auch für junge Flüchtlinge
  • Die Potenziale junger Flüchtlinge durch schulische Förderung – die SchlaU-Schule
  • Bildung und Integration von jungen Asylsuchenden in Österreich
  • Proben für den richtigen Auftritt im Leben
  • Den Einstieg in den Beruf erleichtern –das Projekt KUMULUS
  • Fit für die Zukunft
  • Kapitel D.I Herausforderungen für Politik und Kirchen
  • Kapitel D.II UN-Institutionen und Nichtregierungsorganisationen: Programme und Forderungen
  • Die Arbeit des UN-Ausschusses für die Rechte des Kindes und die Umsetzungdes Kinderrechts auf Bildung in Deutschland
  • Zur Umsetzung der UNKinderrechtskonventionin Deutschlandim Bereich des Schulwesens
  • Das Recht auf Bildung für junge Flüchtlinge
  • „Best Interests of the Child“: DieUNHCR-Richtlinien und das Recht auf Bildung
  • UNESCO-Priorität „Education for All“
  • Bildung für Kinder in Not
  • Nachwort
  • Anhang
  • Stichwortverzeichnis
  • Verzeichnis der Autorinnen undAutoren

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel