Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Psychologie der Nachhaltigkeit

Marcel Hunecke

Diese Publikation zitieren

Marcel Hunecke, Psychologie der Nachhaltigkeit (2013), oekom verlag, München, ISBN: 9783865815736

Getrackt seit 05/2018

341
Accesses
30
Quotes

Beschreibung / Abstract

Geld und Konsum allein machen bekanntlich nicht glücklich. Wie und wodurch aber erlangen wir Lebenszufriedenheit jenseits von materiellem Konsum und Wirtschaftswachstum? Und wie lässt sich das Wissen über die Ursachen des subjektiven Wohlbefindens für die Förderung nachhaltiger Lebensstile nutzen? Dem Umweltpsychologen Marcel Hunecke gelingt es, die bisher in der Nachhaltigkeitsforschung eher vernachlässigten Erkenntnisse der Positiven Psychologie und der ressourcenorientierten Beratung systematisch für die sozial-ökologische Forschung zu erschließen. Dabei identifiziert er sechs wesentliche psychische Ressourcen zur Förderung nachhaltiger Lebensstile: Genussfähigkeit, Selbstakzeptanz, Selbstwirksamkeit, Achtsamkeit, Sinnkonstruktion und Solidarität. Praktische Relevanz erhalten seine Untersuchungen indem er zeigt, wie diese Ressourcen in Gesundheitsförderung, Beratungs- und Coachingprozessen, Schulen und Hochschulen, Unternehmen und Non-Profit-Organisationen und generell im Gemeinwesen anwendbar sind.

Beschreibung

Marcel Hunecke ist Professor für Allgemeine Psychologie sowie Organisations- und Umweltpsychologie an der FH Dortmund und Privatdozent an der Fakultät für Psychologie der Ruhr-Universität Bochum. Seine Forschungsschwerpunkte sind Strategien zur Förderung nachhaltigen Verhaltens, Mobilitätspsychologie und Methoden transdisziplinärer Forschung.

Inhaltsverzeichnis

  • Psychologie der Nachhaltigkeit
  • Inhaltsverzeichnis
  • Einleitende Worte
  • 1. Ausgangssituation und Problemstellung
  • 2. Integration von Erkenntnissen aus der sozial-ökologischen Forschung, Umwelt psychologie, Positiver Psychologie und ressourcenorientierten Beratung
  • Sozial-ökologische Forschung
  • Umweltpsychologie
  • Positive Psychologie
  • Ressourcenorientierte Beratung
  • 3. Die Genuss-Ziel-Sinn-Theorie des subjektiven Wohlbefindens zur Förderung von immateriellen Zufriedenheitsquellen
  • Begriffliche und empirische Grundlagen
  • Genuss-Ziel-Sinn-Theorie des subjektiven Wohlbefindens
  • 4. Psychische Ressourcen zur Steigerung des subjektiven Wohlbefindens
  • Genussfähigkeit
  • Selbstakzeptanz
  • Selbstwirksamkeit
  • Achtsamkeit
  • Sinnkonstruktion
  • Solidarität
  • 5. Strategien zur Förderung der psychischen Ressourcen für nachhaltige Lebensstile
  • Individuelle Ebene
  • Organisationale Ebene
  • Ebene des Gemeinwesens
  • 6. Möglichkeiten und Grenzen der Förderung psychischer Ressourcen für nachhaltige Lebensstile
  • Psychologistische Perspektivverengung
  • Mangelnde wissenschaftliche Fundierung
  • Das rechte Maß an Glück und Zufriedenheit
  • Literaturverzeichnis
  • Anhang. Ansatzpunkte zur Aktivierung der sechs psychischen Ressourcen zur Förderung nachhaltiger Lebensstile

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor