Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Warum es ums Ganze geht

Neues Denken für eine Welt im Umbruch

Hans-Peter Dürr

Diese Publikation zitieren

Hans-Peter Dürr, Warum es ums Ganze geht (2009), oekom verlag, München, ISBN: 9783865816214

Getrackt seit 05/2018

63
Downloads

Beschreibung / Abstract

Wer meldet als nächstes Insolvenz an? Geht das Öl wirklich bald aus? Werden wir im Klimachaos untergehen? Angesichts der täglich vermeldeten Krisen – und der Hilflosigkeit der Politik, damit umzugehen – sind die Menschen verunsichert. Können wir das Ruder doch noch herumreißen? Ja, wir können! sagt Hans-Peter Dürr voll Überzeugung.

Der Kernphysiker und Vordenker der Ökologiebewegung glaubt an eine friedliche Lösung der Probleme,
die uns und unsere Umwelt bedrohen – ob Kriege, Kernenergie oder Klimawandel. Und das hat nichts mit Naivität zu tun, sondern fußt auf der Erkenntnis, dass die Krisen unserer Zeit nur Symptome eines alten Denkens sind; eines Weltbilds, von dem sich die moderne Wissenschaft längst verabschiedet hat.
Hans-Peter Dürr setzt seine Hoffnung in eine fundamental neue Weltsicht, die dieser Erkenntnis gerecht wird. Als herausragender Physiker und gesellschaftlicher Querdenker beschränkt er sich nie auf den sprichwörtlichen Elfenbeinturm. Er bewahrt sich den Blick für das Ganze und entwickelt konkrete Vorschläge für den gesellschaftlichen Wandel und für unser aller Handeln. Er eröffnet uns den Weg zu einer positiven, in vollem Sinne zukunftsfähigen Lebensweise und begeistert mit seiner Vision einer gewaltfreien und gerechten Zukunft. In diesem Buch fasst er sein Lebenswissen zusammen – das intellektuelle Vermächtnis eines Vordenkers.

Inhaltsverzeichnis

  • WARUM ES UMS GANZE GEHT
  • Inhaltsverzeichnis
  • Vorwort
  • KAPITEL I. Warum wir Verantwortung übernehmen müssen
  • Eine Welt in Trümmern – Zusammenhalten und Kooperieren
  • Wissen als Macht – Edward Teller und die Bombe
  • Verdrängung und Schuld – Hannah Arendt und der Weg in die Verantwortung
  • Der Auszug aus dem Elfenbeinturm – die »Göttinger Erklärung«
  • KAPITEL II Warum Wissenschaft nicht wertfrei ist
  • Werner Heisenberg – philosophischer Physiker und Vorbild
  • Die Welt im Umbruch – Kalter Krieg, Kernenergie und Friedensbewegung
  • Die Stärke des Schwachen – Krieg und eine neue Kultur des Friedens
  • Wissen als Wertung – Meine Verantwortung als Wissenschaftler
  • KAPITEL III Wie das Unlebendige lebendig wird
  • Altes Weltbild, neues Denken – Revolution in der Physik
  • Welt als Beziehung – eine neue Sichtweise
  • Physik und Alltagserfahrung – Versuch einer Annäherung
  • Kommunikation und Dialogfähigkeit – die Rolle der Zivilgesellschaft
  • KAPITEL IV Wie das neue Denken zum Handeln führt
  • Schmetterling und Pendel – Die Kreativität der Instabilität
  • Die Diät der Energiesklaven – Lebensstil und Verantwortung
  • Die Suche nach der Wahrheit – Religion und Wissenschaft
  • Mensch und Natur – Warum es ums Ganze geht
  • ANHANG
  • Zur Person Hans-Peter Dürr
  • Personenregister
  • Bildquellen

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor