Open Access

Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Mathematik

Download
Download

Diese Publikation zitieren

Petra Stanat(Hg.), Hans Anand Pant(Hg.), Katrin Böhme(Hg.), Dirk Richter(Hg.), Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Mathematik (2012), Waxmann Verlag, 48159 Münster, ISBN: 9783830977773

Getrackt seit 05/2018

670
Downloads
20
Quotes

Beschreibung / Abstract

In dem vorliegenden Band wird über den ersten Ländervergleich des Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) im Primarbereich berichtet. Im Fach Mathematik werden in dieser Studie erstmals die Kompetenzstände von Schülerinnen und Schülern der vierten Jahrgangsstufe, die in den Ländern der Bundesrepublik erreicht werden, verglichen. Im Fach Deutsch ersetzt und erweitert der Ländervergleich des IQB die nationale Ergänzung der internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung IGLU-E, in deren Rahmen zuletzt 2006 ein Vergleich der Länder in Deutschland für den Bereich der Lesekompetenz durchgeführt wurde.
Neben der Untersuchung der Kompetenzstände werden in diesem Bericht auch Zusammenhänge zwischen den erreichten Kompetenzen und verschiedenen Hintergrundmerkmalen der Schülerinnen und Schüler analysiert. Ergänzend werden Informationen zu den im Primarbereich tätigen Lehrkräften sowie zu Maßnahmen der Sprach- und Leseförderung in der Grundschule berichtet. Im Fokus der Studie stehen jedoch die Kompetenzen Lesen und Zuhören im Fach Deutsch sowie die mathematische Kompetenz, insgesamt und differenziert nach den fünf inhaltlichen Leitideen. Die repräsentativen Erhebungen für den Ländervergleich fanden 2011 an insgesamt 1.349 Schulen statt.

Das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) ist eine unabhängige wissenschaftliche Einrichtung der Länder an der Humboldt-Universität zu Berlin und hat den Auftrag, das Erreichen der von der Kultusministerkonferenz beschlossenen Bildungsstandards zu überprüfen und diese weiterzuentwickeln. Die Bildungsstandards für den Primarbereich bilden die Referenzgröße, wenn beim Blick in jedes der 16 Länder der Bundesrepublik dargelegt wird, inwieweit die vereinbarten Zielvorgaben etwa zehn Jahre nach ihrer Verabschiedung erreicht werden. Bei den Ergebnissen handelt es sich um punktuelle Bestandsaufnahmen, die zukünftig alle fünf Jahre wiederholt und fortgeschrieben werden.

Beschreibung





Inhaltsverzeichnis

  • Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Mathematik
  • Inhalt
  • Vorwort des Präsidenten der Kultusministerkonferenz
  • Kapitel 1 - Die länderübergreifenden Bildungsstandards in Deutschland
  • 1.1 Hintergrund der Einführung länderübergreifender Bildungsstandards
  • 1.2 Charakterisierung der länderübergreifenden Bildungsstandards
  • 1.3 Entwicklung von Testverfahren zur Überprüfung der länderübergreifenden Bildungsstandards im Primarbereich
  • Literatur
  • Kapitel 2 - Die im Ländervergleich 2011 in den Fächern Deutsch und Mathematik untersuchten Kompetenzen
  • 2.1 Beschreibung der im Fach Deutsch untersuchten Kompetenzen
  • 2.2 Beschreibung der im Fach Mathematik untersuchten Kompetenzen
  • Literatur
  • Kapitel 3 - Kompetenzstufenmodelle für den Primarbereich
  • 3.1 Das Kompetenzkonzept der Bildungsstandards und die Entwicklung von Kompetenzstufenmodellen
  • 3.2 Kompetenzstufenmodelle im Fach Deutsch
  • 3.3 Kompetenzstufenmodelle im Fach Mathematik
  • Literatur
  • Kapitel 4 - Anlage und Durchführung des Ländervergleichs
  • 4.1 Testinstrumente
  • 4.2 Fragebogeninstrumente
  • 4.3 Testdesign
  • 4.4 Testablauf
  • 4.5 Definition der Zielpopulation und Stichprobenziehung
  • 4.6 Realisierte Stichprobe
  • 4.7 Aufbereitung und Analyse der Daten
  • 4.8 Qualitätssicherung
  • 4.9 Beteiligte Institutionen und Personen
  • Literatur
  • Kapitel 5 - Ländervergleich der in den Fächern Deutsch und Mathematik erzielten Kompetenzstände
  • 5.1 Der Ländervergleich im Fach Deutsch
  • 5.2 Der Ländervergleich im Fach Mathematik
  • 5.3 Zusammenfassung zentraler Ergebnisse des Ländervergleichs in den Fächern Deutsch und Mathematik
  • Literatur
  • Kapitel 6 - Der Blick in die Länder
  • 6.1 Baden-Württemberg
  • 6.2 Bayern
  • 6.3 Berlin
  • 6.4 Brandenburg
  • 6.5 Bremen
  • 6.6 Hamburg
  • 6.7 Hessen
  • 6.8 Mecklenburg-Vorpommern
  • 6.9 Niedersachsen
  • 6.10 Nordrhein-Westfalen
  • 6.11 Rheinland-Pfalz
  • 6.12 Saarland
  • 6.13 Sachsen
  • 6.14 Sachsen-Anhalt
  • 6.15 Schleswig-Holstein
  • 6.16 Thüringen
  • 6.17 Orthografiekompetenzen in der bundesweit repräsentativen Stichprobe
  • Literatur
  • Kapitel 7 - Geschlechtsbezogene Disparitäten
  • 7.1 Geschlechtsbezogene Unterschiede im Bildungsbereich
  • 7.2 Geschlechtsbezogene Kompetenzunterschiede im Ländervergleich 2011
  • 7.3 Zusammenschau der Befunde und Fazit
  • Literatur
  • Kapitel 8 - Soziale Disparitäten
  • 8.1 Einführung
  • 8.2 Indikatoren sozialer Disparitäten
  • 8.3 Länderdifferenzen im sozioökonomischen Status
  • 8.4 Kompetenzniveaus nach EGP-Klassen
  • 8.5 Zusammenfassung und Diskussion
  • Literatur
  • Kapitel 9 - Zuwanderungsbezogene Disparitäten
  • 9.1 Erfassung des Zuwanderungshintergrunds
  • 9.2 Viertklässlerinnen und Viertklässler mit Zuwanderungshintergrund in den Ländern
  • 9.3 Befunde für Kinder mit Zuwanderungshintergrund unterschiedlicher Herkunft in Deutschland
  • 9.4 Zusammenfassung und Diskussion
  • Literatur
  • Kapitel 10 - Aspekte der Aus- und Fortbildung von Lehrkräften in der Primarstufe
  • 10.1 Demografische Angaben der Lehrkräfte im Ländervergleich
  • 10.2 Fachfremdes Unterrichten im Primarbereich
  • 10.3 Fortbildung von Lehrkräften
  • 10.4 Zusammenfassung
  • Literatur
  • Kapitel 11 - Sprach- und Leseförderung
  • 11.1 Analyse von Angeboten der Sprach- und Leseförderung und ihrer Nutzung
  • 11.2 Diagnose von Sprachförderbedarf
  • 11.3 Breite des Angebots von Sprach- und Leseförderung
  • 11.4 Angebot systematischer Sprachförderung
  • 11.5 Förderquoten
  • 11.6 Differenzielle Förderquoten
  • 11.7 Zusammenfassung und Diskussion
  • Literatur
  • Kapitel 12 - Testdesign und Auswertung des Ländervergleichs: technische Grundlagen
  • 12.1 Testdesign
  • 12.2 Skalierung
  • Literatur
  • Kapitel 13 - IQB-Ländervergleich 2011: Zusammenfassung und Einordnung der Befunde
  • 13.1 Mittleres Niveau und Streuung der erreichten Kompetenzen
  • 13.2 Geschlechtsbezogene, soziale und zuwanderungsbezogene Disparitäten
  • 13.3 Ausgewählte Bedingungen von Lehr-Lern-Prozessen: Aus- und Fortbildung von Lehrkräften und Maßnahmen der Sprach- und Leseförderung
  • 13.4 Einordnung der Befunde anhand der Ergebnisse früherer Ländervergleichsstudien
  • Literatur

Ähnliche Titel