Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Berufliche Weiterbildung 1870 - 1970

Karin Büchter

Diese Publikation zitieren

Karin Büchter, Berufliche Weiterbildung 1870 - 1970 (2010), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 2191-8325, 2010S.1

Getrackt seit 05/2018

70
Downloads

Beschreibung / Abstract

Die Geschichte beruflicher Weiterbildung ist bislang kaum erforscht. Ein wesentlicher Grund liegt darin, dass sie erst nach den 1970er Jahren zu einem öffentlichen Thema und auch erst ab da begrifflich und strukturell greifbarer wurde. Dennoch kann davon ausgegangen werden, dass Initiativen und Maßnahmen arbeits- und berufsbezogenen Lernens Erwachsener bereits vorher in vielfältiger Form stattgefunden haben. In diesem Beitrag geht es um die Geschichte beruflicher Weiterbildung von der Deutschen Reichsgründung (1870/71) bis zum Strukturplan des Deutschen Bildungsrates (1970). Es wird gezeigt, wie berufliche Weiterbildung bereits zu dieser Zeit eingebunden war in Funktionen der industrialisierten Gesellschaft, wie ihr Verhältnis zur Erwachsenenbildungs- und Berufsbildungspolitik in dieser Zeit war, und von welcher Anbieterstruktur ausgegangen werden kann.



Inhalt:

1. Einleitung

2. Funktionen beruflicher Weiterbildung

3. Berufliche Weiterbildung und Erwachsenenbildungs- und Berufsbildungspolitik

4. Anbieter und Angebote beruflicher Weiterbildung

5. Zusammenfassung

Literatur

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor