Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Inhaltsanalyse

Patrick Rössler

Diese Publikation zitieren

Patrick Rössler, Inhaltsanalyse (2010), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 2191-8325, 2010S.1

Getrackt seit 05/2018

148
Downloads
5
Quotes

Beschreibung / Abstract

Die systematische Erfassung großer Mengen von Botschaften (wie z. B. der Berichterstattung in Massenmedien) bedient sich der standardisierten Inhaltsanalyse. Die Methode, die hauptsächlich in der Kommunikationswissenschaft eingesetzt und weiterentwickelt wird, kann manifeste und latente Inhalte von Zeitungen und Zeitschriften, Hörfunk, Fernsehen und Internet anhand ausgewählter Kriterien verdichten. Diese werden als Kategorien in einem Regelwerk, dem Codebuch, niedergelegt, das von geschulten Codierern angewendet wird. Grundlage hierfür sind die Definition von Auswahleinheit (das zu codierende Medienmaterial) und Analyseeinheiten (Merkmalsträger für Erhebung und Auswertung). Als zentrale Gütekriterien einer Inhaltsanalyse sind deren Reliabilität und Validität zu bestimmen. Der Einsatz computergestützter Inhaltsanalysen nimmt mit der digitalen Verfügbarkeit von Kommunikaten zu, eignet sich jedoch nur für bestimmte Fragestellungen.



Inhalt:

Vorbemerkung

1. Einführung: Was ist die Inhaltsanalyse?

2. Die Einheiten der Inhaltsanalyse

3. Die Codierung

4. Gütekriterien von Inhaltsanalysen

5. Ausblick: Computergestützte Inhaltsanalyse

Literatur

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor