Open Access

Konzepte der Individuellen Förderung

Eckhard Klieme und Jasmin Warwas
Download
Download

Diese Publikation zitieren

Eckhard Klieme, Jasmin Warwas, Konzepte der Individuellen Förderung (2011), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0044-3247, 2011 #06, S.805

629
Accesses
10
Quotes

Beschreibung / Abstract

Zusammenfassung: "Individuelle Förderung" wird hier als erzieherisches Handeln unter konsequenter Berücksichtigung personaler Lern- und Bildungsvoraussetzungen definiert. Der Begriff ist im vergangenen Jahrzehnt zu einem zentralen Topos des öffentlichen Bildungsdiskurses in Deutschland geworden, in der wissenschaftlichen Literatur jedoch vergleichsweise selten zu finden, weil er ein eigentlich selbstverständliches Merkmal pädagogischen Handelns beschreibt. Der Beitrag arbeitet den erziehungswissenschaftlichen und bildungspolitischen Diskurs zum Thema auf. Daran anknüpfend werden Varianten eines pädagogischen Verständnisses von individueller Förderung vorgestellt, die zumeist unter anderen Begriffen diskutiert werden, sowie empirische Befunde zur Wirksamkeit der Varianten angeführt. Abschließend werden die der individuellen Förderung zugrunde liegenden Wirkmechanismen beschrieben und Perspektiven für die pädagogische Praxis sowie die erziehungswissenschaftliche und psychologische Forschung zu individueller Förderung aufgezeigt.

Schlüsselwörter: Individuelle Förderung, Lernbegleitende Diagnostik, Unterricht



Abstract: "Individual fostering" is defined as educative action consistently taking into consideration individual preconditions of learning and education. In the part decade, the term has become a central topic in the public debate on education. In the scientific literature, however, it surfaces by far less frequently because it describes a feature of pedagogical action which is more or less self-evident. The authors analyze the educational and political discourse on the topic, and subsequently outline different variants of a pedagogical concept of individual fostering, mostly discussed under different labels, as well as empirical findings regarding the efficiency of these variants. Finally, the mechanisms underlying effective individual fostering are described, and perspectives for the pedagogical practice and for educational and psychological research on individual support are outlined.

Key words: Individual fostering, pedagogical practice, education

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor