Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Zum Geschichtsbewusstsein Jugendlicher mit Migrationshintergrund

Miriam Jaeger

Diese Publikation zitieren

Miriam Jaeger, Zum Geschichtsbewusstsein Jugendlicher mit Migrationshintergrund (24.06.2021), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0012-0332, 2011 #10, S.421

Beschreibung / Abstract

Miriam Jaeger geht der Frage nach, welches Geschichtsbewusstsein Jugendliche mit Migrationshintergrund in Deutschland zur Zeit entwickeln. Dazu wertet sie Interviews mit Jugendlichen aus und stellt anschließend Überlegungen zur pädagogischen Relevanz von Geschichtsbewusstsein an. Die Autorin kommt zu dem Ergebnis, dass ein angemessenes Geschichtsbewusstsein für junge Migranten eine besondere identitätsstiftende und inkludierende Funktion hat. Ins Geschichtsbewusstsein junger Migranten haben sowohl Geschehnisse des jeweiligen Herkunftslandes als auch solche der deutschen Geschichte Eingang gefunden, stellt die Autorin fest. Von besonderem Interesse für junge Migranten seien die Geschehnisse der deutschen Wiedervereinigung, persönliche Anknüpfungspunkte ergäben sich aber auch zur Epoche des Nationalsozialismus und ihrem Abschreckungscharakter. Bisher, so stellt die Autorin kritisch fest, mangelt es an theoretischen Überlegungen sowie praktischen Konzepten für eine identitätsstiftende historisch-politische Jugendbildung im außerschulischen Bereich.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor