Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Jugendhäuser als Verstärker von Gewalt?

Expertengruppe Expertengruppe Offene Jugendarbeit

Diese Publikation zitieren

Expertengruppe Expertengruppe Offene Jugendarbeit, Jugendhäuser als Verstärker von Gewalt? (23.09.2021), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0012-0332, 2009 #1, S.7

Getrackt seit 05/2018

21
Downloads

Beschreibung / Abstract

Setzt sich die Offene Kinder- und Jugendarbeit hinreichend kritisch mit Gewalttendenzen bei jungen Menschen auseinander - oder fördert sie diese gar, wie der Kriminologe Christian Pfeiffer unlängst erneut behauptete? -- -- Der Angriff Pfeiffers auf die Offene Kinder- und Jugendarbeit ist fundamental: Jugendhäuser sollten ganz geschlossen werden, forderte der Kriminologe, und angesichts der Medienpräsenz Pfeiffers sind seine Thesen nicht ungefährlich. Deshalb haben sich führende akademische Experten der Jugendarbeit zusammengetan, um Pfeiffers Vorstellungen mit einer ganzen Reihe von Argumenten zurückzuweisen. Die Expertengruppe analysiert Probleme der Empirie, auf die sich Pfeiffer meint stützen zu können, und setzt sich auch mit der Vorstellung Pfeiffers auseinander, die Ganztagsschule sei viel besser als die Jugendarbeit in der Lage, mit Gewalttendenzen unter Jugendlichen angemessen umzugehen. Die Expertengruppe umreißt die Offene Jugendarbeit als ein Praxisfeld sozialer Integration. -- --

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor