Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Jugendliche 2008

Klaus Hurrelmann

Diese Publikation zitieren

Klaus Hurrelmann, Jugendliche 2008 (05.08.2021), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0012-0332, 2008 #8, S.301

Getrackt seit 05/2018

29
Downloads

Beschreibung / Abstract

Klaus Hurrelmann beantwortet die Frage, was Jugendliche zur Zeit von ihrer Zukunft erwarten und welche politischen Einstellungen bei ihnen festgestellt werden können. Der Autor hat die beiden letzten Shell-Jugendstudien wissenschaftlich entwickelt und begleitet. Aufgrund der für diese Studie erhobenen empirischen Daten gelangt er zu der Einschätzung, dass Jugendliche heute eine ausgeklügelte Strategie der Lebensführung benötigen, um diese verlängerte Übergangsphase zwischen Kindheit und Erwachsenenalter zu bewältigen. Eine große Gruppe Jugendlicher, Hurrelmann spricht von 35 bis 40%, habe erhebliche Schwierigkeiten, diese Kompetenzen zu entwickeln, und benötige Hilfen. Insgesamt sieht er eine große, auch aufgrund gesteigerter Bildungsmotivationen erfolgreiche Jugendpopulation, aber auch eine anwachsende Minderheit, die in der eigenen Wahrnehmung und der ihrer Umgebung versage. Der Autor entwickelt eine Typologie von Werteorientierungen, die sich im Jugendalter zeigen, und ordnet diesen Typen bestimmte politische Einstellungen zu. Selbst bei den selbstbewussten Machern, der "Leistungselite" der Jugendlichen, und den pragmatischen Idealisten, die besondere gestaltende Aktivitäten entwickeln, stellt er eine auffällige Zurückhaltung dem politischen Apparat gegenüber fest. Insgesamt charakterisiert er die heutigen Jugendlichen als politikabstinent, es sei eine beunruhigend große Distanz zur traditionellen Politik zu beobachten. Jugendliche seien mehrheitlich überzeugte, aber bequeme Demokraten. Abschließend überlegt der Autor, wie die verschiedenen Gruppen von Jugendlichen angesprochen werden können.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor