Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

"Bei uns sind Gott sei Dank alle glücklich und zufrieden." Zum Gelingen häuslicher Pflegearrangements mit osteuropäischen Helferinnen aus Sicht pflegender Angehöriger

Oliver Lauxen

Diese Publikation zitieren

Oliver Lauxen, "Bei uns sind Gott sei Dank alle glücklich und zufrieden." Zum Gelingen häuslicher Pflegearrangements mit osteuropäischen Helferinnen aus Sicht pflegender Angehöriger (21.06.2021), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 1430-9653, 2011 #3, S.197

Getrackt seit 05/2018

14
Downloads

Beschreibung / Abstract

In Germany, approximately 100,000 women from Eastern Europe work as mostly irregularly employed care workers in home care. The aim of this study was to find out whether such care arrangements succeed from the perspective of family caregivers. For this purpose, eight problem-centered, semi-structured interviews with caring daughters were conducted. Data analysis showed that the majority of care arrangements involving migrant care workers succeeded well and were described as stable. Also, the majority of respondents were able to establish a balance between self-care and dependent care. Four causal factors for a succeeding care arrangement could be identified: Family members have to assume responsibility for control tasks, personal continuity of care has to be guaranteed and both family members and care workers must have certain personal as well as caregiving skills. These results need to be verified in a subsequent study in which the experiences of the care recipients are studied. -- Keywords -- home care, family care, care arrangements, irregular care, migrant care workers, domestic workers -- Etwa 100.000 zuhause lebende Pflegebedürftige in Deutschland werden - meist irregulär - von Pendelmigrantinnen aus Osteuropa versorgt. Ziel dieser Studie war es herauszufinden, inwieweit eine Sicherung der häuslichen Pflege aus Sicht der pflegenden Angehörigen mit Hilfe eines solchen Pflegearrangements gelingt. Dafür wurden acht problemzentrierte, leitfadengestützte Interviews mit pflegenden Töchtern geführt. Bei der Datenauswertung zeigte sich, dass der überwiegende Teil häuslicher Pflegearrangements mit osteuropäischen Helferinnen gut gelingt und als stabil beschrieben wird. Zudem ist es den meisten Befragten möglich, eine Balance zwischen Selbst- und Dependenzpflege zu finden. Vier Bedingungsfaktoren für ein gelingendes Pflegearrangement konnten identifiziert werden: die Übernahme von Steuerungsaufgaben durch Angehörige, eine personelle Kontinuität der Pflege und das Vorhandensein bestimmter personaler und pflegefachlicher Kompetenzen auf Seiten der Angehörigen und der Helferinnen. Die Ergebnisse der Studie müssten in einer Anschlussstudie verifiziert werden, bei der das Erleben der Pflegebedürftigen in den Blick genommen wird.1 -- Schlüsselwörter -- häusliche Pflege, pflegende Angehörige, irreguläre Pflege, Haushaltshilfen, haushaltsnahe Dienstleistungen --

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor