Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Überlebensstrategien - ein Phasenmodell zum Charakter des Bewältigungshandeln chronisch Erkrankter

Doris Schaeffer und Martin Moers

Diese Publikation zitieren

Doris Schaeffer, Martin Moers, Überlebensstrategien - ein Phasenmodell zum Charakter des Bewältigungshandeln chronisch Erkrankter (01.03.2021), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 1430-9653, 2008 #1, S.6

Getrackt seit 05/2018

48
Downloads

Beschreibung / Abstract

The aim of the article is to give a contribution to the theoretical discussion about chronic illness. With reference to the present theories on managing chronic illness, the authors try to generalize the knowledge about how chronically ill cope with their disease and try to combine it in a phase model. A knowledge gained from different studies they carried out corporately or separately. This model reveals that coping with chronic illness is mainly focussed on life which is irritated and threatened by the disease and not primarily on the disease itself. Furthermore the coping strategies do not considerably change in character and purpose, they stay relatively homogenous. In contrast to that the dealing with the disease develops opposite to the challenges the chronically ill are confronted with. -- Keywords -- chronic illness, coping, illness experience, patient perspective, theories on chronic illness -- -- Ziel des Artikels ist es, zur Theoriediskussion über chronische Krankheiten beizutragen. Unter Rückbezug auf die vorliegenden Theorien zur Bewältigung chronischer Krankheit, versuchen die Autoren, die in unterschiedlichen teils gemeinsam, teils getrennt durchgeführten Studien gewonnenen Erkenntnisse zum Bewältigungshandeln chronisch Erkrankter zu generalisieren und sie in einem Phasenmodell zu bündeln, das in dem Artikel vorgestellt wird. Dabei wird gezeigt, dass das Bewältigungshandeln der Erkrankten vor allem auf das durch die Krankheit irritierte und bedrohte Leben und nicht primär auf die Krankheit zielt. Gezeigt wird außerdem, dass die Bewältigungsstrategien sich in Charakter und Zielsetzung nicht wesentlich verändern und relativ gleichförmig sind. Im Gegensatz dazu aber variiert der Umgang mit der Krankheit. Er entwickelt sich geradezu gegenläufig zu den an die Erkrankten gestellten Herausforderungen. -- Schlüsselwörter -- Bewältigung chronischer Krankheit, Krankheitserleben, Patientenperspektive, theoretisches Phasen­modell --

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor