Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Mädchenorte als Bildungsorte

Iris Pallmann

Diese Publikation zitieren

Iris Pallmann, Mädchenorte als Bildungsorte (30.11.2021), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 1438-5295, 2011 #2, S.74

Getrackt seit 05/2018

9
Accesses

Beschreibung / Abstract

Mädchen als Bildungsgewinnerinnen: Mädchen und junge Frauen allerorten, die sich kompetent im World Wide Web bewegen, Mädchen, die "Nein" sagen, wenn sie "Nein" meinen und "Ja" wenn sie wirklich zum "Ja" bereit sind, heranwachsende Frauen, die sich trotz schwieriger Lebenslagen gezielt auf ihr Leben vorbereiten, Mädchen und junge Frauen, die gemeinsam ihre Freizeit sinnvoll gestalten - jenseits aller kulturellen und religiösen Unterschiede - sind das mehr als nur Aushängeschilder und Beispiele unserer Wirklichkeit heute? In der aktuellen Bildungsdebatte um Mädchen und Jungen scheint es manchmal tatsächlich, als seien diese Beispiele Realität: Mädchen sind die Gewinnerinnen aller Bildungsanstrengungen, während sich die Perspektiven für Jungen schlechter entwickeln. Damit könnten sich alle Mädchenarbeiterinnen endlich einmal zurücklehnen und sich, zu Recht, feiern lassen. Die Anstrengungen vieler Jahre parteilich-feministischer Mädchenarbeit scheinen Früchte zu tragen.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor