Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

"Irgendwann wird die Tür schon aufgehen ..."

Andrea Hollenstein

Diese Publikation zitieren

Andrea Hollenstein, "Irgendwann wird die Tür schon aufgehen ..." (22.10.2021), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 1438-5295, 2010 #2, S.67

Getrackt seit 05/2018

15
Downloads
1
Quotes

Beschreibung / Abstract

Straffällige Mädchen im Gefängnis, deren Alltagserleben, Strategien zur Haftbewältigung und strukturelle Benachteiligungen stellen ein kaum beachtetes Feld der sozialen Arbeit dar. Dieser Artikel stellt die Perspektive der Mädchen in den Mittelpunkt und versucht folgende Fragen zu beantworten: Was macht den Alltag für junge Frauen im Gefängnis aus? Welche Faktoren erleichtern oder behindern die Zeit der Inhaftierung? Welche Rolle spielen dabei die betreuenden Disziplinen im Strafvollzug (Sozialarbeit, Justizwache etc.)? -- Der folgende Beitrag befasst sich, basierend auf einer qualitativen Untersuchung in einer österreichischen Justizanstalt, mit dem subjektiven Hafterleben von jungen Frauen sowie den Einflussfaktoren, die ihren Alltag bestimmen. Der Feldzugang zum weiblichen Jugendvollzug wurde durch ein Praktikum bei den betreuenden Sozialdiensten ermöglicht. -- Ausgehend von einer kurzen Einführung in die Rahmenbedingungen sowie Methoden der Untersuchung, folgen die zentralen Einflussfaktoren für das Alltagserleben und -handeln der Mädchen und Schlussfolgerungen für die betreuende Sozialarbeit. -- --

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor