Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Studieren mit einer Hörschädigung - aber wie? Kann Japan ein Modell sein?

Annette Leonhardt und Katrin Schulz

Diese Publikation zitieren

Annette Leonhardt, Katrin Schulz, Studieren mit einer Hörschädigung - aber wie? Kann Japan ein Modell sein? (28.11.2021), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 1866-9344, 2010 #1, S.28

Getrackt seit 05/2018

5
Accesses

Beschreibung / Abstract

Zusammenfassung: Um den Bedürfnissen hörgeschädigter Studierender an Universitäten und Hochschulen gerecht zu werden, hat sich Japan auf den Weg gemacht, den Zugang zu den Seminarinhalten für Hörgeschädigte durch unterstutzende Maßnahmen zu gewährleisten. Dazu zahlen zum Beispiel Seminarmitschriften, Übersetzungen durch Schreib- oder Gebärdensprachdolmetscher oder auch videogestutzte Zugangsweisen. Die Tsukuba University of Technology (NTUT) - einzige Universität für hör- oder sehgeschädigte Studierende in Japan - hat ein Netzwerk zur Hochschulbildung (PEPNet) nach US-amerikanischem Vorbild entwickelt. Der Beitrag geht den Fragen nach, wie diese Netzwerkarbeit errichtet wurde und welche Vorteile damit verbunden sind. Die Ideen und Maßnahmen, die im Zusammenhang mit dem Aufbau eines sogenannten ?Outreach Center? vorgestellt werden, geben Anregung, wie die Unterstützung für hörgeschädigte Studierende auch in Deutschland ausgebaut werden konnte. -- Schlüsselbegriffe: hörgeschädigte Studierende, unterstützende Maßnahmen, videoübertragene Dolmetschangebote, Japan -- -- Abstract: To meet the needs of students with deafness or a severe hearing loss at universities and colleges, Japan set off to develop, establish and evaluate effective support services such as note-taking, captioning, sign interpreting and video remote support, to access information in classes. Tsukuba University of Technology (NTUT) - the only University for students with a hearing or visually impairment - organized a Postsecondary Education Program Network (PEPNet-Japan), inspired by PEP-Net US. The article considers the questions how the network organisation was established and what the benefits are. The ideas and support methodes explained due to the setup of a so called ?outreach center? show, how the support of hearing impaired students in Germany could be improved as well. -- Keywords: hearing impaired students, support services, video interpreting service, Japan

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor