Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Zur Qualitätsentwicklung an der Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung

Holger Schäfer

Diese Publikation zitieren

Holger Schäfer, Zur Qualitätsentwicklung an der Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung (16.10.2021), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 1866-9344, 2008 #2, S.132

Getrackt seit 05/2018

19
Downloads

Beschreibung / Abstract

Zusammenfassung: Organisations- und Unterrichtsentwicklung an der Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche/geistige Entwicklung bedeutet zum einen die Ausführung aktueller administrativer Anordnungen, zum anderen die Möglichkeit, bestehende Angebote strukturieren und Konzepte für eine angemessene Darstellung gegenüber den Eltern, den Kooperationspartnern und der Öffentlichkeit entwickeln zu können. Hierzu werden Beispiele konkreter Schulentwicklung und Qualitätsprogrammarbeit an der Rosenberg-Schule in Bernkastel-Kues gezeigt. Die Darstellungen aus der Unterrichtspraxis heraus möchten zum Einstieg in die Schulprogrammarbeit und Systementwicklung anregen, die damit verbundenen Mehrbelastungen der Schulen dürfen dabei aber nicht in Vergessenheit geraten. Pädagogische Schulentwicklung kann viele neue Impulse freisetzen, muss aber auch von Schulaufsicht und Ministerium unter finanziell-personellen Gesichtspunkten und von den Universitäten im Rahmen der Lehrerbildung tatkräftige Unterstützung finden. -- -- Abstract: On the one hand, the development of organisation and education at schools with an emphasis on wholistic/mental development stands for the accomplishment of current, administrative adjustments, on the other hand it stands for the opportunity of structuring existing offers and developing concepts for an appropriate presentation towards parents, co-operation partners and the public. This article presents examples of precise school development and qualitative work as realised at "Rosenberg- Schule" in Bernkastel-Kues. The presentation, resulting from teaching experience, is meant to encourage teachers willing to start qualitative work and system development. Besides, the connected excess work should not be forgotten. Educational school development can liberate many new impulses, but has to be energetically supported financially and personally by the school supervisory board and the ministery as much as in terms of teacher´s education by universities.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor