Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Selbstgesteuertes Lernen - Profile und Lernwirksamkeit

Klaus Konrad

Diese Publikation zitieren

Klaus Konrad, Selbstgesteuertes Lernen - Profile und Lernwirksamkeit (07.05.2021), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0340-4099, 2009 #1, S.55

Getrackt seit 05/2018

142
Downloads

Beschreibung / Abstract

Das Erkenntnisinteresse dieser Studie konzentriert sich auf die Untersuchung von Typen des selbstgesteuerten Lernens, ihre Bedingungen und ihre Lernwirksamkeit. Kernvariablen sind zum einen Aspekte der individuellen Selbststeuerung und zum anderen Elemente von Lernumgebungen, die sich an gemäßigt konstruktivistischen Prinzipien orientieren. Beide Konzepte werden in einem Prä-Post-Test-Design mittels Befragung und Beobachtung erfasst. -- An der Studie nahmen 656 Schülerinnen und Schüler (294 Jungen, 362 Mädchen im Alter zwischen 12 und 17 Jahren) aus 25 verschiedenen Klassen (17 Schulen) teil. Ein erstes Erkenntnisinteresse zielt auf gemeinsame Profile der Lernsituation sowie der individuellen Selbststeuerung. In der Gruppe der Selbstgesteuerten überwiegen - gegenüber den anderen Clustern - auch Lerngelegenheiten, die die Reflexion und das Tiefenverstehen der Lerninhalte anregen. Die zweite Forschungsfrage hat die Lernwirksamkeit des selbstgesteuerten Lernens (individuelle Selbststeuerung und konstruktivistische Lernumgebungen) im Blick. Selbstgesteuert Lernende lassen eine größere Zufriedenheit beim Lernen erkennen. Zudem nehmen sie sich mehr Zeit für die Vor- und Nachbereitung des Unterrichts. Die Erwartungen hinsichtlich der Lernleistungen konnten nur teilweise bestätigt werden. -- -- The purpose of this research study was the investigation of types of self-regulated learning, its conditions and its learning effectiveness. Core variables are on the one hand aspects of the individual self-regulation and on the other hand elements of constructivistic learning environment (self regulated strategy development). Both concepts are analyzed in a pre-post test design by means of questioning and observation. 656 pupils (294 boys, 362 girls at the age between 12 and 19 years) from 25 different classes (17 schools) participated in the study. Research question 1 examines common profiles of the learning environment as well as the individual self-regulation. In opposite to the other clusters study opportunities which activate reflection and deep understanding of the study contents predominate in the group of the self-regulated learners. Research question 2 is aimed at the effectiveness of self-regulated learning (individual self-regulation and constructivistic learning environment). Self-regulated learners showed a greater satisfaction when studying. Moreover, they take themselves more time for the preparation and evaluation of the lessons. The expected achievement level was only partially reached. -- --

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor