Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Ungleich sozialisierte Körper

Uwe H Bittlingmayer

Diese Publikation zitieren

Uwe H Bittlingmayer, Ungleich sozialisierte Körper (26.02.2021), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 1436-1957, 2008 #2, S.155

Getrackt seit 05/2018

45
Downloads

Beschreibung / Abstract

n den siebziger Jahren stellte Pierre Bourdieu drei unterschiedliche Typen von Körperkonzepten heraus: das souveräne der herrschenden Klasse, das unsichere und schüchterne des Kleinbürgertums und das starke der beherrschten Klasse. Soziale Ungleichheit und Körper wurden dadurch sehr eng miteinander verbunden. Für die Reproduktion der ungleichen Körperkonzepte wurde und wird bis heute auf die besondere Bedeutung der Primärsozialisation verwiesen, in der die maßgebliche Inkorporierung sozialer Strukturen erfolgen soll. Es liegen aber sehr wenig intergenerationale Studien vor, die die Körperkonzepte von Kindern mit den Sozialisationsbedingungen ihrer Eltern abgleichen. Der Beitrag stellt solche intergenerationalen Daten vor. Zentrales Ergebnis ist, dass sich eine Vielzahl von körperbezogenen sozialen Ungleichheiten bereits im späten Kindesalter finden lassen und dass die kindlichen Lebenswelten gerade in Hinblick auf ihre Körperlichkeit von symbolischen Hierarchien durchzogen sind.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor