Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Polykontexturale Verhältnisse - disjunkte Rationalitäten am Beispiel von Organisationen

Till Jansen und Werner Vogd

Diese Publikation zitieren

Till Jansen, Werner Vogd, Polykontexturale Verhältnisse - disjunkte Rationalitäten am Beispiel von Organisationen (31.03.2020), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 2195-0695, 2013 #1, S.82

Getrackt seit 05/2018

22
Downloads

Beschreibung / Abstract

Organisationen stehen par excellence für die Kopräsenz unterschiedlicher, oftmals inkommensurabler Rationalitäten einer funktional differenzierten Gesellschaft. Im Rekurs auf die mehrwertige Logik Gotthard Günthers wird versucht, die hiermit verbundenen Verhältnisse in Organisationen konzeptionell als ein Arrangement von logischen Räumen ("Kontexturen") zu fassen. Organisationale Praxis wird nun als eine wechselseitige Konditionierung unterschiedlicher Rationalitäten verstanden. Dabei zeigen sich verschiedene Techniken der Kopplung und Entkopplung, die einen Verbund von logischen Räume konditionieren. Am empirischen Beispiel der Entscheidungsfindung im mitbestimmten Aufsichtsrat wird diese wechselseitige Konditionierung aufgezeigt

Schlagworte: funktionale Differenzierung, Organisation, Polykontexturalität, mehrwertige Logik



Polycontextural conditions - disjoint rationalities at example of organizations

Within organizations the often conflicting logics of a functional differentiated society become obvious. Organizations thus operate within different logics at the same time. The article conzeptulizes this insight using Gotthard Günthers many valued logic. From this perspective organizational pratices present themselves as mutual conditioning of different logical domains (contextures). Different techniques of coupling and decoupling create compound-contextures. We demonstrate this using the case of a co-determined supervisory board as example.

Keywords: functional differentiation, organization, polycontexturality, many-valued logic

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor